Artikelformat

XING-Themen – Bloggen für Bequeme?

UPDATE, 02.09.2013

Heute gibt XING bekannt, dass sie das Feature Themen zum 16.09.2013 aufgeben werden. Ich bedaure das sehr, weil das was ich in diesem Artikel geschrieben habe, nach wie vor Bestand hat. Was jetzt zu tun ist für Artikelschreiber in XING-Themen und welche Konsequenzen das hat für Personen, die Beiträge schreiben wollen ohne zu bloggen, das schreibe ich im Beitrag „Shutdown – XING schließt Themen…“

Ab hier folgt der Originalartikel:

Erst kürzlich begann ich, in den XING-Themen zu „bloggen“, nachdem mir Michael Rajiv Shah dazu geraten hatte, mich dieser Materie mal zu widmen. Für den Reputationsaufbau und die Reichweite seien die XING-Topics sehr fruchtbar und man könne das relativ einfach bewerkstelligen.XING-Themen-Lars-Hahn

XING-Themen – Bloggen für Bequeme?

„Au prima“, dachte ich. „Komme ich also doch um die Arbeit für ein eigenes Blog herum!“ Einfach XING als Plattform nutzen und Ideen und Gedanken dort platzieren. Bei etwa 1.000 Kontakten, die davon erfahren und guten Hashtags im Beitrag müsste doch was dabei rumkommen.

Und was soll ich sagen: Die Art, wie sich Artikel dort platzieren lassen ist verlockend. Bereits nach einigen Wochen hatte ich – für mich so – den ersten großen Erfolg: Über 1.000 Personen lasen meinen Artikel „XING für Recruiting und Bewerbung – Es geht kein Weg dran vorbei“. Auch die anderen kommen ganz gut an. Insbesondere in Google sind die Artikel gut gerankt.

Vorsicht: Ressourcenvergeudung!

„Wow“, dachte ich. „Das ist ja klasse.“ Ich berichtete stolz einer Freundin, die in Sachen PR und Internet sehr bewandert ist, von meinen Erfolgen.

„Tja“, meinte die, „mit ’nem guten Blog kannst Du das an einem Tag erreichen.“

Boff!

„Also sie vielleicht, aber doch kein Anfänger wie ich“, war mein erster Gedanke. Sie sagte aber auch, dass ich achtgeben müsse, meine Ressourcen im Web nicht zu verschleudern. Durch verstreutes Posten auf vielen Kanälen würde ein unverwechselbares Profil kaum entstehen können. Außerdem: XING-Themen von Lars Hahn gehörten letztendlich XING und nicht mir.

XING als Filiale, der Blog als Flagshipstore

Dann fiel mir wieder der Vergleich von MiSha ein, dass eine Webseite der Flagshipstore sei und die Social Media-Kanäle die Internet-Filialen repräsentierten. Ich hielt mich also nur in den Filialen auf, das Haupthaus fehlt. Klar, habe ich mit der Firmenwebseite der LVQ eine Basis. Die ist allerdings vorwiegend werblich, auch wenn wir dort als Unternehmen unseren Kunden Mehrwert bieten. Mit fehlte die Plattform, auf der sich Lars Hahn als Akteur im Social Web positionieren kann.

Dann fragten mich auch noch diverse liebe Menschen, ob ich denn auf die republica käme. „Wie ohne Blog? Niemals!“. Jetzt will ich da dummerweise schon lange hin.

Schließlich erfuhr ich wieder mal, dass man auf Blogparaden nur mitmachen sollte, wenn man ein Blog hat. Deshalb heißt es ja Blogparade!

„Blog jetzt endlich, Lars Hahn!“

O.K., O.K. O.K.!

Ist ja gut jetzt, liebe Leute, die Ihr das schon immer gesagt habt!

Ich tu’s ja: Endlich Bloggen!

Profil zeigen, mit dem, was ich als @derlarshahn schon lange auf XING, Twitter, Google+ und anderen Kanälen andeute:

  • Dass Social Media Spaß machen können.
  • Dass es wirklich Social ist, wenn man dabei virtuelle Kontakte in reale verwandelt und umgekehrt.
  • Und dass soziale Netzwerke dazu taugen, fachlichen Austausch und nette, freudige Kommunikation miteinander zu verbinden!

Systematisch Kaffeetrinken eben!

P.S. Die XING-Themen kann ich dennoch sehr empfehlen. Sie erreichen eine ganz andere Zielgruppe, als ein Blog, als Facebook, Twitter, Google+ und Co. Denn XING ist ein soziales Netzwerk, das viele Leute anspricht, die sich im Netz kaum rumtreiben. „XING ist Social Media für Social Media-Skeptiker!“, sag ich dazu. Ich werde dort also weiter Beiträge schreiben. Damit sind die Fragen diesbezüglich auch beantwortet.

 

Autor: Lars Hahn

Entdecker von 'Systematisch Kaffeetrinken'. Hier persönlich. Sonst CEO @LVQ_Bildung. Bloggt über Recruiting, Karriere, Arbeitsmarkt, Weiterbildung, SocialMedia und vieles.

14 Kommentare

    • Dank Dir MiSha!
      Der Flagshipstore-Ansatz ist einfach sehr anschaulich und bestechend. Ich spüre bereits, dass sich die Energien verändern: Fokussiert auf Blog und ausstrahlend in die Netzwerke. Macht Spaß!

      Antworten
  1. Pingback: Links KW 09/2013 – MiSha’s Leseempfehlungen zu Networking, LinkedIn Signal, Facebook Foto Stream, Warum Twittern, LinkedIn Wachstum & XING Themen | Social Media Business Networking

  2. Na dann mal herzlich willkommen in der Blogosphäre. Eine gute Entscheidung!

    Bis heute abend oder morgen dann beim #bcruhr6 😉

    Antworten
  3. Gute Entscheidung! Das Blog ist aus so vielen Gründen das perfekte Herzstück der Online-Kommunikation. Für mich ist besonders die Unabhängigkeit wichtig. Ich kann hier frei schalten und walten. Und die Daten gehören mir – ich bin nicht abhängig von fremden Entscheidungen und Entwicklungen. Weiterhin viel Spaß beim Bloggen!

    Antworten
  4. Pingback: Xing-Themen: Bloggen für Bewerber? » sozial-pr - Autor, Coach und Berater

  5. Pingback: XING ist ein soziales Netzwerk! 7 Tipps, wie Sie’s wirklich nutzen! | Systematisch Kaffeetrinken

  6. Pingback: Mensch XING: What’s App? Kannst Du auch mobil? | Systematisch Kaffeetrinken

  7. Pingback: Social Media bei der Jobsuche: Trink den Kaffee, der zu Dir passt! [Infografik] | Systematisch KaffeetrinkenSystematisch Kaffeetrinken

  8. Pingback: Gastbeiträge schreiben: Kaffee auswärts. Inkl. 8 Tipps. | Systematisch KaffeetrinkenSystematisch Kaffeetrinken

  9. Pingback: Blogparaden für Nicht-Blogger: Inspiratives Netzwerken | Systematisch KaffeetrinkenSystematisch Kaffeetrinken

  10. Pingback: Shutdown: XING schließt Themen zum 16.09. 3 Tipps dazu | Systematisch KaffeetrinkenSystematisch Kaffeetrinken

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.