Artikelformat

Systematisch Kaffeetrinken – Aha, doch nur Netzwerken?

Kaffeetasse„Netzwerken?! Ich doch nicht!“ So oder ähnlich lautet die Antwort, wenn ich z.B. Jobsuchenden empfehle, über die herkömmlichen Verfahren –  Stellenanzeige – Bewerbung – Vorstellungsgespräch – hinauszugehen.

Netzwerken ist mancherorten durchaus belegt mit Klischees wie Vertrieb, Akquise, lauten Gesprächen, Cocktailparties, Businessbreaks und solchen Dingen. Und das ist eben nicht jedermanns Sache. Denn eigentlich ist diese Form des Netzwerkens nur etwas für eine ganz kleine Minderheit, nämlich für die, die öffentliche Formen des Sich-Tummelns lieben. Darüber hinaus hat Netzwerken für manche den Charakter von Klüngelei, Seilschaften und „Beziehungen haben“ und – wie sagte einer meiner Kunden: „In den Verdacht will man ja nun wirklich nicht kommen“.

Deshalb, und weil Netzwerken für mich auch noch so einen „technischen“ Touch hat, rede ich lieber davon, systematisch informelle Gespräche zu führen – quasi „beim Kaffee“. Oft sind dies gezielte Verabredungen, manchmal hingegen Spontangespräche. Jedoch sind sie – anders als Verkaufsgespräche oder Bewerbungsgespräche – nicht formalisiert, wenig reguliert und dadurch meist relativ ergebnisoffen. Und doch – über kurz oder lang bringen sie mich meinem Ziel ein ganzes Stück näher.

In diesem Beitrag möchte ich erst mal ein paar Grundgedanken zum Ansatz des Systematisch Kaffeetrinkens skizzieren.

Systematisch Kaffeetrinken – ein paar Grundgedanken

  • Systematisch Kaffeetrinken bedeutet, Gespräche zu führen, die zu mir passen: Für die einen sind das Fachgespräche, für die nächsten sind es Marktforschung-Interviews, für die dritten ist es Smalltalk.
  • Systematisch Kaffeetrinken bedeutet, informelle Gespräche aktiv zu suchen und dann auch zu führen – quasi ein Austausch „beim Kaffeetrinken“.
  • Systematisch Kaffeetrinken meint, mit System vorzugehen und nicht auf den glücklichen Zufall zu warten.
  • Systematisch Kaffeetrinken heißt, Namen von Personen aufzuschreiben, die mich in Lebensabschnitten begleitet haben, in der Schule, im Studium, in der Ausbildung, in den verschiedenen beruflichen Stationen. Alle. Wirklich alle, die mir einfallen.
  • Systematisch Kaffeetrinken bedeutet dann, Personen auszuwählen, die für meine Ziele interessant sind und mit denen ich gerne ein Gespräch führen würde.
  • Systematisch Kaffeetrinken heißt auch, Recherche zu betreiben: Wo sind meine spannenden Gesprächspartner abgeblieben (Achtung: Social Media) und welche interessante Menschen kennen diese wiederum (Achtung: Social Media, Kontakte  bzw. Follower 2. Grades).
  • Systematisch Kaffeetrinken bedeutet Neues erfahren, Lernen, den Horizont erweitern.
  • Systematisch Kaffeetrinken heißt: Alle Partner haben dabei einen Nutzen vom Gespräch.
  • Systematisch Kaffeetrinken bedeutet intensive Arbeit: Dranbleiben, „das Spiel spielen“, in Kontakt bleiben (Achtung: XING und Co.!) und Geduld haben.
  • Systematisch Kaffeetrinken meint Netzwerken ohne Akquise-Allüren.
  • Systematisch Kaffeetrinken heißt, Aufträge, Jobs, Geschäfte „über Bande“ zu machen. Der Erfolg kommt möglicherweise dort, wo ich ihn gar nicht vermutet habe.

Und:

  • Systematisch Kaffeetrinken darf Spaß machen!

Systematisch Kaffeetrinken, Netzwerken und Social Media

In diesem Zusammenhang sind Social Media wie z.B. XING, LinkedIn, Facebook, Google+, Twitter etc. nichts anderes als eine große virtuelle Kaffeebar, an der ich Gespräche mit Menschen führe, die ich kenne oder kennen lernen möchte. Und wie bei einer richtigen Kaffeebar komme ich gerne wieder, um Menschen wieder zu sehen, die ich bereits kenne.

Allerdings schmeckt Kaffee (oder auch Tee oder Wasser) immer noch am besten, wenn ich realen Menschen physisch gegenübersitze und mit ihnen von Angesicht zu Angesicht plaudere. Bisweilen kommt es dann zu richtig spannenden Erfolgen.

Und darüber hier demnächst mehr…

P.S. Ein Artikel mit vielen dieser Gedanken erschien zuerst bei XING-Themen, *edit* die ja längst Geschichte sind. Unter anderem war’s der Zuspruch dazu, der mich dazu bewogen hat, nun doch mal zügig ein Blog zu starten.

Der Autor: Lars Hahn ist der Entdecker von ‚Systematisch Kaffeetrinken‘. Hier bloggt er persönlich. Als Geschäftsführer der LVQ Weiterbildung gGmbH beschäftigt er sich mit Weiterbildung, Recruiting, Arbeitsmarktthemen, Karriereberatung und Social Media. Lars Hahn ist zu finden bei XING, Google+, Twitter und in vielen anderen sozialen Netzwerken.

Autor: Lars Hahn

Entdecker von 'Systematisch Kaffeetrinken'. Hier persönlich. Sonst CEO @LVQ_Bildung. Bloggt über Recruiting, Karriere, Arbeitsmarkt, Weiterbildung, SocialMedia und vieles.

32 Kommentare

  1. Pingback: XING: Hamburg Topp, Essen Flop. Arbeitsplatz als Standortfaktor | Systematisch Kaffeetrinken

  2. Pingback: Vollbeschäftigung, Fachkräftemangel – Buzzwords des Arbeitsmarkts | Systematisch Kaffeetrinken

  3. Pingback: Karriere 3.0 mit Google Glass - Nachschlag zur Blogparade | Systematisch KaffeetrinkenSystematisch Kaffeetrinken

  4. Moin Herr Hahn,
    super Thema. Es kommt halt immer auf das „Wie“ an. Meist merkt dann schon bei der Ansprache, ob es nur darum geht, dass man etwas verkauft bekommen soll, oder ob ein tatsächliches (nachhaltiges) Interesse besteht – z. B. an einem Gedankenaustausch, ggf. konkrete Projektideen etc.

    Ich sehe XING auch als Möglichkeit, mit Menschen erst virtuell und dann möglichst zügig „live“ in Kontakt zu treten. Denn nichts geht über eine gemeinsame Tasse Kaffee!

    Schöne Grüße,
    Daniela Bessen

    Antworten
  5. Pingback: Wissenswertes über Kaffeetrinken. Die Renaissance der Kaffeekultur | Systematisch KaffeetrinkenSystematisch Kaffeetrinken

  6. Pingback: Systematisch Kaffeetrinken | E-Mail-Marketing ohne Wenn und Aber!

  7. Pingback: Türöffner: Netzwerk und Weiterbildung | kumulus. Perspektiven für Potenzialträger

  8. Pingback: Instawalk Ruhr. Instagram ist Social Media just for fun! | Systematisch KaffeetrinkenSystematisch Kaffeetrinken

  9. Pingback: Social Media bei der Jobsuche: Trink den Kaffee, der zu Dir passt! [Infografik] | Systematisch KaffeetrinkenSystematisch Kaffeetrinken

  10. Pingback: Gastbeiträge schreiben: Kaffee auswärts. Inkl. 8 Tipps. | Systematisch KaffeetrinkenSystematisch Kaffeetrinken

  11. Pingback: Social Media Manager. Eine Profession wird groß #SMAK13 | Systematisch KaffeetrinkenSystematisch Kaffeetrinken

  12. Pingback: Jobsuche in Zeiten von Social Recruiting und Active Sourcing. #ZP13 | Systematisch KaffeetrinkenSystematisch Kaffeetrinken

  13. Pingback: Mein erstes BarCamp: Social Media ganz real | Systematisch KaffeetrinkenSystematisch Kaffeetrinken

  14. Pingback: XING, LinkedIn: Vorteile der Businessnetzwerke #BarCampDUS | Systematisch KaffeetrinkenSystematisch Kaffeetrinken

  15. Pingback: 100 Coaching-Tools in einem Buch von Svenja Hofert | Systematisch KaffeetrinkenSystematisch Kaffeetrinken

  16. Pingback: Duraclip – Der heiße Tipp für die Bewerbungsmappe #DAILYVANISH | Systematisch KaffeetrinkenSystematisch Kaffeetrinken

  17. Gerald Peter

    10/11/2013 @ 15:35

    Hallo Herr Hahn,

    Habe vor einigen Jahren ein Buch empfohlen bekommen – „the New Job Security“ von Pam Lassiter. Behandelt sehr ausführlich genau Ihr Thema. Bringt Erkenntnis und Spass für mehr als eine Tasse Kaffee.

    Grüsse
    Gerald Peter

    Antworten
  18. Pingback: Netzwerken mit Erfolgstasse. #Blogparade | Systematisch KaffeetrinkenSystematisch Kaffeetrinken

  19. Pingback: Indien to Go: 7 Erfahrungen für den europäischen Alltag (Gastbeitrag von @DerLarsHahn)

  20. Pingback: Berufsorientierung für Top-Kräfte: Was wirklich zählt! von Gudrun Happich | Systematisch KaffeetrinkenSystematisch Kaffeetrinken

  21. Pingback: Checkliste für den Start in die Arbeitswelt der Zukunft #Blogparade | Systematisch KaffeetrinkenSystematisch Kaffeetrinken

  22. Pingback: Fachkräftemangel: Ein Blog-Duett zwischen dem Entdecker des Systematisch Kaffeetrinken und der Respektspezialistin | Respektspezialistin | Bettina Schöbitz

  23. Pingback: Systematisch Netzwerken. Wie pflege ich Netzwerke beim Kaffee? Videogespräch mit Jochen Mai | Systematisch KaffeetrinkenSystematisch Kaffeetrinken

  24. Pingback: Social Media Manager als Beruf. #Buchtipps | Systematisch KaffeetrinkenSystematisch Kaffeetrinken

  25. Pingback: Twitter für Unternehmen – plus Liebeserklärung #BarCampDUS - Systematisch KaffeetrinkenSystematisch Kaffeetrinken

  26. Pingback: XING-Neuigkeiten richtig nutzen. Teil 2: Funktionen, Tricks. #Howto - Systematisch KaffeetrinkenSystematisch Kaffeetrinken

  27. Pingback: Vertrieb? Vertreiben oder Kaffeetrinken? Vertriebserlebnisse + 3 Goodies. #Blogparade - Systematisch KaffeetrinkenSystematisch Kaffeetrinken

  28. Pingback: Vernetzen mit XING und neue geschäftliche Kontakte finden #Howto - Systematisch KaffeetrinkenSystematisch Kaffeetrinken

  29. Pingback: Vernetzung für Karriere und Bewerbung › LVQ. Karriere-Blog

  30. Pingback: Verneigen vor dem Gott des Anderen › MiSha . at

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.