Über Lars Hahn

Portrait Lars HahnHinter SystematischKaffeetrinken.de verbirgt sich Lars Hahn, Geschäftsführer der LVQ Weiterbildung gGmbH, der hier über seine persönlichen Ansichten zu Karriere, Recruiting, Weiterbildung, Social Media und Arbeitsmarkt und vieles bloggt. Kritisch geäußerte Meinungen sind nicht unbedingt die des Unternehmens.

Die Philosophie vom Systematisch Kaffeetrinken habe ich eigentlich nicht erfunden, sondern in den letzten Jahren mehr und mehr entdeckt. Nicht zufällig, aber nebenbei. Im Rahmen meines Tuns bei der LVQ in Sachen Karriereberatung, Weiterbildungsplanung, Kundengewinnung. In vielen wertvollen Gesprächen mit Partnern, Kunden, Kollegen, Mitarbeitern, Teilnehmern und Freunden. Mehr und mehr systematisch. Stets gerne beim Kaffee.

Lars Hahn buchen?

Ich halte regelmäßig Vorträge, mache Workshops, schreibe Blog- und Gastbeiträge und teile mein Wissen auf Konferenzen, Barcamps etc.

Meine Themen sind Berufliches Netzwerken, Businessnetzwerke LinkedIn und XING, Verdeckter Stellenmarkt für Unternehmen und Jobsuchende, Berufliche Fitness, Berufliche Weiterbildung, Veränderungen der Arbeitswelt, Digitalisierung, Social Media.

Ganz gleich ob für Vorträge, Workshops oder Beratung. Für geschäftliche Anfragen kontaktieren Sie mich drüben bei LVQ.de

Trendschnüffeln, Social Media und das Netzwerken – Virtuell und real – sind meine Passion. Ein Hobby gar ist Twittern und das Fotografieren mit Instagram – eigentlich mehr der Austausch von spannenden Fotos und das Kennenlernen von anderen Instagramern.

Als gebürtiger Ostfriese und Wahl-Bewohner der Ruhrstadt jogge ich in meiner freien Zeit gerne – mein Halbmarathon steht noch aus!

Noch ein formales Wort zu Kommentaren hier im Blog

In Einzelfällen kommt es vor, dass Kommentare platziert werden, die auf Shops, Werbeseiten oder Landingpages führen oder die den Anschein erwecken, dass sie gezielt zur Linkplatzierung geschrieben wurden. Eine Löschung solcher Kommentare oder der dort gesetzten Links behalte ich mir vor. Anonyme oder mit Pseudonymen versehene oder ohne E-Mail-Adresse geschriebene Beiträgekönnen ebenfalls ohne Rücksprache durch mich gelöscht werden.

Eine Nettiquette versteht sich von selbst: Beschimpfungen, Beleidigungen Dritter oder Inhalte mit Menschen verachtendem oder strafrechtlich relevanten Inhalten werden ebenfalls gelöscht oder nicht aktiviert.