Springe zum Inhalt

23

Update, 29.08.2013: XING hat seine Datenschutzpolitik noch einmal überarbeitet und zwar mit der Begründung, dass "die Diskussionen der vergangenen Wochen ... gezeigt (haben), dass die Themen Datensicherheit und -kontrolle Internetnutzer intensiv bewegen". Unter anderem wirbt XING jetzt mit dem Siegel "Datenschutz - Made in Germany".

Hier der ursprüngliche Artikel:

XING, Prism und der Datenschutz

Taucht XING bei kritischen Fragen ab?
Taucht XING bei kritischen Fragen ab?

Da entwickelt sich bei Twitter eine lebendige Diskussion zur Frage, wie es XING wirklich mit dem Datenschutz hält. Und passend zur aktuellen Thematik um die Abhör-Affären Prism und Tempora wird die Frage gestellt, wo XING eigentlich seine Daten speichert. Sind sie wirklich auf Servern in Deutschland oder - wie Klaus Düll und andere darlegen, auf den Servern eines amerikanischen Anbieters, was zur Folge hätte, dass die Datei-Schnüffeleien im Zuge von Prism hundertprozentig auch bei XING stattfinden könnten. Damit wären die Datenschutz-Aussagen, die XING tätigt, hinfällig.

XING und die Twitter-Diskussion

Interessant wie sich aus der Twitter Anfrage von Michael Rajiv Shah eine lebhafte Diskussion entwickelte, bei der sich anfänglich auch XING beteiligt. Interessant ist aber besonders das ...weiterlesen "XING, Datenschutz, Social Media. Ein Widerspruch?"

20

Die Polizei schnüffelt im Social Web. Geheim.
Die Polizei schnüffelt im Social Web. Geheim.

"Das Internet ist für uns alle Neuland."

Mit diesem Statement zog die Bundeskanzlerin in der vergangenen Woche den Spott und die Häme in Twitter, Facebook und Co auf sich. Zugegeben: zuerst schmunzelte ich auch. Mittlerweile ist mir das Lachen vergangen.
Mit dem Begriff "Neuland" liegt Frau Merkel nämlich richtig. Auch wenn er möglicherweise anders gemeint war.

Willkommen in Neuland 2.0

9

Eine gewisse Reife gehört dazu, wenn's um BewusstSein geht.
Eine gewisse Reife gehört dazu, wenn's um BewusstSein geht.

„Bist Du noch voll bei Bewusstsein?“

In der Regel hatte diese Frage ein Zusammenzucken zur Folge. Mit ihr ertappte mein alter Lateinlehrer – und er war wirklich von der alterwürdigen Sorte – diejenigen, die dem Unterricht nicht mehr folgen (konnten). Zugespitzt schwang immer auch was von „Bist Du noch ganz dicht?“ mit. Die Frage blieb über lange Jahre die gleiche, nur das „Du“ wich irgendwann dem „Sie“.

Gemeint hatte der Lehrer so viel wie: „Sind sie noch ganz wach?“, „Befindest Du Dich mit allen Sinnen in der Gegenwart?“, „Bist Du bei der Sache?“.

  • Bewusst bei nur einer Sache sein?
  • Bewusstsein im Business?
  • Bewusstes Kaffeetrinken gar?

Michael Rajiv Shah lädt ein zum ...weiterlesen "Sind Sie noch bei Bewusstsein? Wie Bewusstheit bei Business und Karriere nutzt."

7

Es wird viel Kaffee getrunken auf der Welt.
Es wird viel Kaffee getrunken auf der Welt.

"Lars Hahn? Du bist doch der mit dem Kaffeeblog?!". Diese Begrüßung traf mich zweimal direkt auf der Konferenz re:publica in Berlin. Kürzlich meinte ein Kollege: "Ihre Webseite kann man gar nicht übersehen. Ihren Tchibo-Blog bleibt einem in der Erinnerung hängen". Ich betrachte das mal als Lob.

Auch, wenn ich natürlich keinen Tchibo-Blog betreibe. Das ehrt mich, direkt mit Herrn Bohne und Co. in einen Topf geworfen zu werden, auch wenn es eigentlich gar nicht in meiner Absicht lag.

Systematisch Kaffeetrinken handelt ja ...weiterlesen "Wissenswertes über Kaffeetrinken. Die Renaissance der Kaffeekultur"

3

Die feedly App fürs iPhone ist jetzt autark.
Die feedly App fürs iPhone ist jetzt autark.

UPDATE 11.06.13: Feedly hat mit der iOS-App begonnen, den Cut von Google zu vollziehen. Und: Bei mir klappt's gut.

Sie tun es tatsächlich! Google wird am 01. Juli 2013 den Google Reader in Rente schicken („we will retire Google Reader“). Wieder zeigt sich, dass die Plattformen im Web den Unternehmen gehören und sie im Zweifel mit unseren Daten das tun, was sie möchten, ohne vorher nachzufragen.

Noch vier Wochen bis dahin und mir scheint’s, als wäre meine Exit-Strategie nicht ganz ausgereift: Noch ist mein feedly-Konto mit dem Google Reader verbunden. Ebenso mein Flipboard-Account. Und noch habe ich nicht endgültig zwischen den beiden entschieden. Vielleicht brauche ich gar keine RSS-Feeds mehr? Wie gehe ich als Wissensarbeiter zukünftig mit ...weiterlesen "Exit Reader! Die Zukunft Ihres Wissens-Futters"

Indem Sie diese Webseite besuchen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. weitere Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Schließen