Springe zum Inhalt

9

Es gibt sie noch: Die schriftliche Bewerbung per Post. Im Einzelfall. Selten. Gängig ist die Online- oder E-Mail-Bewerbung. Reaktiv auf klassische Stellenanzeigen in Online-Jobbörsen oder in Zeitungen. Ein Großteil der Bewerber beschränkt sich nach wie vor auf diese Form der Jobsuche im sogenannten offenen Stellenmarkt. Viele Stellen werden aber gar nicht ausgeschrieben, sondern zum Beispiel über Netzwerke vergeben.

Dass dafür auch Netzwerken mit Social Media heutzutage dringend zu empfehlen ist, hat sich zwar rumgesprochen, wird aber nur bisweilen bei der Jobsuche praktiziert. Meine Kurz-Powerpoint zeigt die Bedeutung, die in der Personalgewinnung den Social Media beigemessen wird:

Nicht überall gehört die Jobsuche und das Netzwerken per XING, LinkedIn und Co. bereits zum Standard-Repertoire. Und so bin ich oft unterwegs mit ...weiterlesen "Social Media bei der Jobsuche: Trink den Kaffee, der zu Dir passt! [Infografik]"

24

... Instwalk Ruhr bei der Arbeit

Update, 17.09.2017:

Der letzte Instawalk ging in die Grüne Hauptstadt Europas. Wir erkundeten mit der Naturlinie 105, wie grün Essen wirklich ist. Nähere Infos in der Facebook-Gruppe InstaWalk Ruhr und unten im Beitrag in der Galerie aller Instawalks Ruhr.

Originalbeitrag:

Mein Steckenpferd unter den Social Media Plattformen ist Instagram, was sich mittlerweile rumgesprochen haben dürfte.

Überall dort, wo ich mich privat oder beruflich bewege, knipse ich fast unentwegt. Schappschüsse, kunstvolle Aufnahmen von bekannten Objekten oder mein obligatorisches "Foto des Tages". Was mir grad vor’s „Objektiv“ kommt. Bisweilen ganz zur Verwunderung oder zum Unverständnis meiner Umgebung. Anschließend werden die besten Bilder ausgewählt, „schön gemacht“ und gleich auf Instagram gepostet.

Instagram ist ein Fotoportal, das anfänglich nur auf dem iPhone, später auch auf anderen Smartphones funktioniert. Das Prinzip ist einfach: Eigene Fotos werden gepostet d.h. veröffentlich. Die Fotos anderer Nutzer werden geliked oder hier genauer: geherzt. Der Fokus liegt ganz auf ...weiterlesen "Instawalk Ruhr. Instagram ist Social Media just for fun!"

16

Das neue Xing-Profil: Viel bunt und viel rund.
Das neue Xing-Profil: Viel bunt und viel rund.

Jetzt ist es also da: Das neue XING-Profil.

Zugegeben: Mein XING-Profil ist dasjenige von all meinen Social Media-Profilen, das am wenigsten Pflege und Bearbeitung genoss in den letzten Jahren. Es war halt alles so schön statisch. Von kosmetischen Änderungen abgesehen war es letztlich ...weiterlesen "XING zeigt Profil. Mehr Job, mehr Persönlichkeit, mehr Mitglieder"

Recruiting jetzt nach Verhalten in XING und Co?
Recruiting jetzt nach Verhalten in XING und Co?

Karriere adé?

Bald ist es also soweit! Automatisierte Roboter erstellen Persönlichkeitsprofile von Bewerbern aus den Daten der sozialen Netzwerke und zwar hier mal nicht von Geheimdiensten, sondern von Recruitern und Personalern. Der Wunsch eines jeden Personalers? Der Albtraum eines jeden Bewerbers? Wo bliebe dann der (Rest-)Datenschutz?

Aber von Anfang an:

„Facebook zerstört Karriere - Einträge in sozialen Netzwerken führten zur Kündigung“. So oder so ähnlich stellen sich Skeptiker von XING, Facebook und Co. die Auswirkungen von unvorsichtigem Handeln im Social Web vor. Beispiele dafür werden auch gerne kolportiert wie hier z.B. bei Bild-Online.

Gleichzeitig ist wahrscheinlich fast jedem klar, der sich mit seinem beruflichen Werdegang befasst, dass soziale Netzwerke als Werkzeug für die Karriere nicht mehr wegzudenken sind. Denn besonders XING und LinkedIn werden mittlerweile zur Personalgewinnung systematisch eingesetzt. Bereits an anderer Stelle im Blog und auch bei XING habe ich meine eindeutige Haltung pro XING, LinkedIn und Co. formuliert.

Denn auch Arbeitgeber setzen zur Personalgewinnung mehr und mehr die sozialen Netzwerke ein, selbst wenn für einen nicht unerheblichen Teil der Unternehmen das Internet immer noch Neuland ist.

Next Step: Social Recruiting über Verhalten in Netzwerken

Ein aktuelles Forschungsprojekt der FOM Hochschule mit Unterstützung des Bundesministerium für Bildung und Forschung zeigt jetzt, wohin „Social Recruiting“ künftig ...weiterlesen "Karriere im Neuland? 5 Tipps zum bewussten Umgang mit XING und Co."

Indem Sie diese Webseite besuchen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. weitere Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Schließen