Artikelformat

Social Media Manager. Profi durch Weiterbildung?

Neuer Job Social Media Manager IHK

Social Media Manager – neuer Job in diesem neuland!

Was muss eigentlich ein Social Media Profi können? Diese Frage hab ich einfach mal ins Netz gerufen und bekam interessante Antworten, die zur „Liste der Qualitäten von Social Media Profis“ in diesem Beitrag geführt haben. Vorweg genommene Antwort: Ein Zertifikat, zum Beispiel als Social Media Manager IHK, und das damit erworbene Wissen ist zwar sinnvoll, reicht aber alleine nicht.

Social Media mit Zertifikat: „Unser“ Social Media Manager IHK

Im Juni 2010 dachte ich noch nicht daran, wie wir Social Media strategisch nutzen sollten. Die LVQ hatte zu diesem Zeitpunkt weder eine Facebook-Seite, noch einen Twitter-Account. In XING war die LVQ je nach Engagement der einzelnen Mitarbeiter so mittelprächtig präsentiert. Ich ahnte damals, dass sich alle Unternehmen auch kleine mittelständische Unternehmen (KMU) damit tiefer befassen müssten.

 „Machen wir eine Social-Media-Weiterbildung, dann können KMU sich das Grundwissen selbst aneignen, um im Social Media-Dschungel zu bestehen“ lautete mein Credo recht schnell.

Gesagt getan, gemeinsam mit unserer IHK und unserem Trainer André Lapehn bauten wir an einer Weiterbildung in Sachen Social Media. Schnell wurde daraus eine große Geschichte und nach einigen Monaten konzentrierter Arbeit stand der bundeseinheitliche Rahmenlehrplan für den Social Media Manager IHK. Wichtigstes Ziel: Social Media in KMU zu professionalisieren. Dazu wurden im Curriculum neben dem Thema Marketing Schwerpunkte auf die Bereiche Strategie, Recht, Monitoring gelegt. Im Juli 2011 starteten wir dann in der LVQ unsere Weiterbildung mit unserer Stamm-Mannschaft um die Dozenten André Lapehn und Tim Krischak.

Social-Media-Weiterbildung als Karriere-Schub

Über 300 Absolventen haben mittlerweile bei uns schon den Social Media Manager IHK gemacht. Viele davon sind erfolgreich in Sachen Social Media unterwegs. So arbeitet Julian Müscher heute als Manager Online Marketing in der Automotive-Brance. Absolventin Anett Gläsel-Maslov schaffte gar über einen  Blogpost den Einstieg in einen Traumjob als Manager PR & Social Media bei metaio.de, dem Experten für Augmented Reality.

Ist das Fazit also, dass nach einer Weiterbildung in Social Media stets die Traum-Karriere wartet?

Mitnichten.

Allein weil jemand einen Social Media-Kurs besucht, wird aus ihm noch lange kein Social Media-Profi! Er hat nur eine gute aller Grundvoraussetzungen erworben: Wissen und Kenntnisse. Anschließend kommt es darauf an, was er daraus macht (und was er oder sie vorher bereits mitbrachte). Praxis, Erfahrung und Fähigkeiten unter anderem in Kommunikation und Management sind unverzichtbar.

Netz-Umfrage: Was braucht ein Social-Media-Profi?

Was ein Social Media Manager braucht, hab ich in den Netzwerken doch mal in die Runde der Experten gefragt.

„Ich bastel da grad an einem Beitrag zu einer Blogparade. Dabei brauche ich Eure Hilfe. Ich bin auf der Suche nach der endgültigen Antwort auf die Frage:
Welche Fähigkeiten, Kenntnisse, Eigenschaften und Qualitäten braucht Eurer Meinung nach eigentlich eine Social Media Profi?“

Exemplarisch für die Antworten steht die Diskussion bei Facebook, die interessanterweise zu Tage brachte, dass vor allen Dingen Fähigkeiten und Eigenschaften wichtig sind. Das Wissen über Facebook, Twitter, XING, Blogging und Co. setzen die meisten wohl voraus. Aus den Antworten hab ich hier eine – nicht wissenschaftlichen Ansprüchen genügen wollende – Liste gebaut:

Liste der Qualitäten eines Social Media Profis

Kommunikationskompetenzen

  • Klassisches Kommunikationshandwerk
  • Kenntnisse der Kommunikationstheorien
  • Empathie gegenüber den Usern
  • Deeskalationskompetenz
  • Lust auf den Kontakt mit Menschen
  • Offenheit für das, was die User rumtreibt
  • Des Deutschen gut mächtig
  • Rechtschreibung und Kommasetzung

Strategieskills

  • Systematisch denken können
  • Um die Ecke denken können
  • Mut und den Willen, ständig etwas Neues zu lernen
  • Er sollte auf den ersten Blick Unfug im Netz erkennen können
  • Eine gute Nase für neue Themen
  • Vollprofi sein und nicht Praktikant

Technik Knowhow

  • Html- Grundkenntnisse haben
  • Photoshop kennen
  • Video-Bearbeitung draufhaben
  • Lust, sich in die abseitigsten Hintergründe von Portalen einzuarbeiten und die auszuprobieren.

So soll’n se sein, die Social Media Profis

  • Empathie, Langmut, Diplomatie, gesunden Menschenverstand
  • Knigge kennen, Neugierde zeigen, Menschlich sein,
  • Frustrationstoleranz, Bauchgefühl, Zeit, Spaß, Ausdauer haben

Kurioses so zum Schluss

  • Regelmäßiger t3n-Leser sein
  • Gewinnspiele organisieren können (Danke Rouven!)
  • Der Onlinesucht frönen
  • Douglas Adams-Fan sein
  • Einen starken Magen haben und zum Abschluss
  • „Kein Arsch zu sein schadet auch nicht.“

Social Media Profis – Lektüre zum Weiterlesen

Natürlich gibt’s weitere Lektüre im Netz. Bekannt ist die Nomenklatur der Online-Berufsbilder vom Bundesverband Community Management.

Mittlerweile gibt es auch vieles dazu in der Offline-Literatur, z.B. das brandaktuelle und vielgerühmte Buch von Vivian Pein „Der Social Media Manager: Das Handbuch für Ausbildung und Beruf.“ Vielleicht legt es mir ja jemand unter den Gabentisch. In unserer Weiterbildung zum Social Media Manager IHK wird es ab 2014 nämlich als Hintergrundlektüre eingesetzt.

Abschließend vielen Dank an Hanne Becker alias @diebeckerin für die Inspiration zu diesem Artikel. Er ist ein Beitrag zu ihrer Blogparade: Was macht eigentlich einen Social Media Profi aus?

Der Autor: Lars Hahn ist der Entdecker von ‚Systematisch Kaffeetrinken‘ und Social Media Enthusiast. Hier bloggt er persönlich. Als Geschäftsführer der „LVQ Weiterbildung gGmbH“ beschäftigt er sich mit Weiterbildung, Recruiting, Arbeitsmarktthemen, Karriereberatung und Social Media. Lars Hahn ist zu finden bei XING, Google+, Twitter und in vielen anderen sozialen Netzwerken.

Autor: Lars Hahn

Entdecker von 'Systematisch Kaffeetrinken'. Hier persönlich. Sonst Geschäftsführer @LVQ_Bildung. Bloggt über die Arbeitswelt, Social Media und allerlei Digitalkram.

8 Kommentare

  1. Pingback: Blogparade: Was macht einen Social Media-Profi aus? | die beckerindie beckerin

  2. Hey Lars, schöner Beitrag und vielen Dank für die interessante Liste „erforderlicher“ Qualitäten. Ich hab auch über das Thema gebloggt (Anlass war übrigens auch das neue Buch von Vivian Pein), zumal ich selbst halber Quereinsteiger bin.

    Was mir jedoch auch in deiner Liste fehlt, ist der Punkt Erfahrung. Findest du nicht auch, dass das eine wichtige Anforderung ist? Klar, viel geht über Learning by Doing und ein Großteil ist in dem Bereich ohnehin unvorhersehbar, aber manch ein Unternehmen sollte doch lieber auf Know How und Erfahrungswerte setzen, wenn es um neue Mitarbeiter geht, oder?

    Antworten
    • Danke, Robert, für Deinen Kommentar. Das natürlich genau das Wichtigste: Erfahrung.

      Interessant, dass das in der Facebook-Umfrage keiner benannt hat. Viele Unternehmen werden Erfahrene bevorzugen. Und zwar mit dem Backround, der dann notwendig ist. Entweder Erfahrung aus PR oder Marketing oder Community-Management oder Strategie,

      Wahrscheinlich am liebsten von allem etwas…

      Antworten
      • Es wurde vielleicht nicht erwähnt, weil es überwiegend die Social Media Experten selbst waren, die geantwortet haben und nicht die „Chefs“? Die ausschlaggebenden Einstellungskriterien kennen nur letztere 😉

        Antworten
  3. Pingback: Was macht einen Social-Media-Profi aus? Rückschau zur Blogparade - die beckerin

  4. Pingback: Social Media Manager als Beruf. #Buchtipps | Systematisch KaffeetrinkenSystematisch Kaffeetrinken

  5. Pingback: Social Media - es ist alles gesagt - Vertriebsberatung von Silke LoersVertriebsberatung von Silke Loers

  6. Pingback: Beruf Social Media Manager? Ein Offline-Job! Plus #Tipps & #Buchtipp - Systematisch KaffeetrinkenSystematisch Kaffeetrinken

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Indem Sie diese Webseite besuchen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. weitere Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Schließen