Springe zum Inhalt

20

Klout sackt abZwei Wochen Urlaub sollten doch wohl erlaubt sein, oder? Wenn es nach Klout geht nicht. Wer seine Online-Reputation pflegt und regelmäßig seinen sogenannten Klout-Wert prüft, kann nach zwei Wochen Funkstille sein blaues Wunder erleben, wie man auf dem Beweisfoto von meinem Osterurlaub erkennen kann.

Doch von Anfang an:

Was ist Klout eigentlich?

Klout ist eine Plattorm im Internet, die bei verschiedenen sozialen Netzwerken wie Facebook, Twitter, Google Plus, Linkedin und Instagram analysiert, welche Reichweite eine Person anhand von Empfehlungen, Likes, Followern, Freunden etcetera hat.

Je nach Reichweite erhalten ...weiterlesen "Online-Reputation mit Klout? 10 Tipps für Karriere und Jobsuche"

2

Ich bin mitten drin
Social Media Aktivitäten: mitten drin

Unterwegs sein bildet!

Bringt neue Impulse und inspiriert zu neuen Unternehmungen, nicht nur zu Social Media Aktivitäten.

Vergangene Woche war es – passend zu den bevorstehenden Ostertagen – recht bunt! So manches Systematisch Kaffeetrinken im realen Raum - von meinen Sonntagsschichten gab es drüben bei Facebook einige Impressionen - wie auch virtuell mit Gastbeiträgen hier und da.

Kaffeetrinken in der digitalen Zukunft – e-marketingday Rheinland - #emd14

In der vergangenen Woche war ich zu Gast auf dem e-marketingday Rheinland (#emd14). Rundum lohnenswert waren die unterschiedlichen Fachbeiträge zu den Themen Online-Marketing und Social-Media.

Zwei besondere Inspirationen bringe ich vom emd14 mit.

  1. Es mal mit viralem Marketing zu versuchen: Referent Carlo Matic begeisterte mit vielen kleinen und großen Ideen wie man es schafft Botschaften unter die Leute zu bringen. Sein Tipp: Pack die Menschen an ihrer Klugscheisser-Mentalität. Menschen sind gerne Klugscheisser und teilen, weil sie was wissen, was andere auch unbedingt wissen sollen.
  2. Meine Kunden mehr zu befragen: Sabine Haas, Geschäftsführerin des Instituts für sozialen Wandel result berichtete über Crowdsourcing. Darüber, wie man seine Kunden, Fans und Follower und deren Wünsche und Wissen in Produktentwicklung, Marketing und zukünftige Trends mit einbeziehen kann. Oder auch, wie man es besser nicht macht. Marktforschung für den kleinen Geldbeutel zwar. Erstaunlich, dass die Schwarmintelligenz tendenziell erfolgreichere Produkte vorhersagt, als es die Marktforschung könne. Wobei, so Sabine Haas, „Achtung: Es gibt auch Schwarm-Blödheit!“.

Das „Drumherum“ auf dem e-marketingday war wieder einmal klasse. Fürs Netzwerken also „Systematisch Kaffeetrinken“ gab’s viel Raum und schmackhaftes Catering. Luxus: Es gab einen ...weiterlesen "Klugscheisser-Tipp: Nach Social Media Aktivitäten einfach mal schweigen!"

7

Blog-Duett. Zwei Autoren tauschen einmalig das Blog für ihren Beitrag. Ein Gast bei Systematisch Kaffeetrinken - Lars Hahn mal wieder auswärts. Und zwar diesmal im Blog der Respektspezialistin Bettina Schöbitz. Thematisch geht es in diesem Blog-Duett um das Thema Fachkräftemangel. Sechs  Fragen, sechs Antworten.  FachkräfteMangel-Blog

Während ich drüben bei Bettina Schöbitz meine Gedanken dazu beitragen darf, lasse ich sie jetzt hier zu Wort kommen. Hier kommt also der Beitrag von Bettina Schöbitz zum Thema Fachkräftemangel:

1. Gibt es einen Fachkräftemangel?

Ab 2015 geht bei uns die Generation "Baby Boomer" in den Ruhestand. Bis 2025 werden rund 6,5 Millionen Fachkräfte Schreibtische und Werkbänke verlassen. Zeitgleich werden weniger Kinder in Deutschland geboren - die Demographie lässt grüßen. Jeder sechste Arbeitsplatz könnte so schon bald unbesetzt bleiben... Dennoch sehe ich ...weiterlesen "In der Fachkräftemangel? Blog-Duett mit Bettina Schöbitz"

Indem Sie diese Webseite besuchen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. weitere Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Schließen