Springe zum Inhalt

Mailied. Goethe für Ihre Work Life Balance. #NewWork

Work Life Balance
Mailied

Aus aktuellem Anlass geht's hier heute mal um was völlig anderes.

Denn bisweilen vergess ich vor lauter Recruiting, Karriere, XING, Weiterbildung, Social Media und Neuer Arbeitswelt das, auf was es eben auch ankommt im Leben.

In meinem und bestimmt auch in Ihrem, oder?!

Die persönliche Work Life Balance

Da hilft es für's persönliche Gleichgewicht, hinaus zu gehen und die Natur genießen, im wahrsten Sinne des Wortes mal komplett abzuschalten. Sie brauchen es nur zu tun.
Oder Sie lesen ein Gedicht.
Oder Sie tun beides.

Ich schenk Ihnen zum Wochenende bei schönem Wetter ein Gedicht:

Mailied (1771)

Wie herrlich leuchtet
Mir die Natur!
Wie glänzt die Sonne!
Wie lacht die Flur!

Es dringen Blüten
Aus jedem Zweig
Und tausend Stimmen
Aus dem Gesträuch

Und Freud' und Wonne
Aus jeder Brust.
O Erd', o Sonne!
O Glück, o Lust!

O Lieb', o Liebe!
So golden schön,
Wie Morgenwolken
Auf jenen Höhn!

Du segnest herrlich
Das frische Feld,
Im Blütendampfe
Die volle Welt.

O Mädchen, Mädchen,
Wie lieb' ich dich!
Wie blickt dein Auge!
Wie liebst du mich!

So liebt die Lerche
Gesang und Luft,
Und Morgenblumen
Den Himmelsduft,

Wie ich dich liebe
Mit warmem Blut,
Die du mir Jugend
Und Freud' und Mut

Zu neuen Liedern
Und Tänzen gibst.
Sei ewig glücklich,
Wie du mich liebst!

Johann Wolfgang von Goethe

Gewidmet meiner Liebsten.

Der Autor: Lars Hahn ist der Entdecker von 'Systematisch Kaffeetrinken' und Social Media Enthusiast. Hier bloggt er persönlich. Als Geschäftsführer der "LVQ Weiterbildung gGmbH" beschäftigt er sich mit Weiterbildung, Recruiting, Arbeitsmarktthemen, Karriereberatung und Social Media. Lars Hahn ist zu finden bei XING, Google+, Twitter und in vielen anderen sozialen Netzwerken.

Ein Gedanke zu „Mailied. Goethe für Ihre Work Life Balance. #NewWork

  1. Dieter-Michael Last

    Ach so, ein Mai-Lied. Na klar, und Johann Wolfgang ist so wie so diskussionslos.

    Eine ganz andere Sache stört mich (an mir selber): In der Überschrift heisst es «Mailied». Ein Wort, das durch seine Buchstabenfolge schlecht zu entziffern ist. M-A-I-L führte mich sofort in die Welt von Outlook, Business und Social Media. Nachdem das Etikett so schon mal vergeben war, kam natürlich die Frage, «Mailied» - was ist das? Eine neue Kommunikationsform? Irgendwie was mit verbandelten (allied) Mails? Aber dann wäre das Wort wohl falsch geschrieben. Eigentlich ja nicht so undenkbar, wenn man das Niveau von Orthographie und Grammatik in der Online-Kommunikation berücksichtigt.

    Obwohl mir absolut nicht klar war, worum es in dem Beitrag geht, habe ich ihn dann angeklickt. «Systematisch Kaffeetrinken» ist halt immer einen Klick wert. So hat es dann doppelt «klick» gemacht, das zweite Mal bei mir: Ein Mai-Lied - wunderbar.

    Aber genau so hätte ich es auch geschrieben. Als Koppelwort

    Unabhängig davon vielen Dank. Eine sympathische Geste. Und wie gesagt Johann Wolfgang von ist immer eine Liga für sich.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Indem Sie diese Webseite besuchen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. weitere Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Schließen