Artikelformat

Wunschzettel für 2015: Besinnung, Toleranz und Lichterkette 2.0

Lichterkette 2.0 Wo Hass ist entsteht nichts„Hass spaltet nur und führt im schlimmsten Fall zu solchen schrecklichen und sinnlosen Taten. …
So etwas sollte sich nie mehr wiederholen.“

Fadime und Bekir Genç, Eltern von 1993 ermordeten Solinger Mädchen.

 

Ho, Ho, Ho, Ho!

Weihnachtsgrüße allenthalben. Ganz gleich ob Sie Santa Claus oder das Christkind favorisieren – oder gar dem ganzen Jahresendtreiben entfliehen wollen:

Die Weihnachtszeit bietet jedem Zeit, inne zu halten und sich zu besinnen. So auch mir. Eigentlich wollte ich nur ein paar Tipps für den Jahresrückblick schreiben. Waren auch schon fertig. Lass ich mal so stehen. Aber lesen Sie unbedingt den zweiten Abschnitt, denn ich wünsche mir was für 2015. Dass wir alle ein wenig zur Besinnung kommen. So!

Besinnung mit Jahresrückblick und Jahresplanung

Natürlich kann Besinnung einfach heißen, mal völlig abzuschalten. 100 Prozent privat zu sein. Manchem mag das gelingen. Mir schon lange nicht mehr. Gerade im Urlaub und in freier Zeit sortieren sich Ideen und Gedanken – nicht nur, aber auch zu Beruf und Arbeitsleben. Wenn’s also sowieso geschieht, dann doch wenigstens ein wenig systematisch

Vielleicht kommen wir „zwischen den Jahren“ aber auch anders zur Besinnung?!

Wunschzettel für 2015:
Besinnung, Toleranz und Lichterkette 2.0

Denn Besinnung tut not in diesem Land.

Ich bin ganz benommen und erschrocken, wie sich durch die „Ida-“ und „Eda“-Gruppierungen aus Dresden und anderswo das öffentliche Klima abkühlt und es eisiger in Deutschland wird. Und dabei ist es völlig gleich, ob es sich um Latenznazis oder nur um Biedermänner handelt. Bei geballter Fremdenfeindlichkeit im Tarnmantel „christlich-jüdisch geprägter Abendlandkultur“ wird mir einfach nur schlecht.

Dabei hatte ich doch geglaubt, dass nach den frühen Neunzigern, als man in Solingen Menschen verbrannte und in Rostock tagelang mordlüstern Jagd auf Andersartige machte, weil sie Fremde, weil sie Ausländer waren, dazugelernt hätte. Damals war es nicht das Einführen schärfere Asylgesetze, sondern das couragierte Aufstehen und Stop-Sagen einer schweigenden Mehrheit, was dem Mob einhalt gebot. Aber haben die Lichterketten von damals wohl doch nicht gereicht?!

Deshalb wünsche ich mir für 2015,

  • dass wir 2015 die Straße und die Öffentlichkeit nicht den „Ida-“ und „Eda“-Gruppierungen überlassen. Lassen wir sie mit ihren Ängsten und Urteilen gegenüber Fremden und Andersartigen nicht dort allein. Machen wir doch einfach eine Lichterkette 2.0 für Toleranz und Vielfalt in unserem Land.
  • dass unsere Lebens- und Arbeitswelten noch ein wenig bunter werden und Diversity nicht nur hippes NewWork-Sprech bleibt.
  • dass das Wort Willkommenskultur endlich mit Inhalt gefüllt wird und wir unsere Zuwanderer nicht in Migrationsämtern verzweifeln lassen.

Für die nächsten zwei Wochen rufe ich uns zur Besinnung auf. Möge sie gelingen.

In diesem Sinne wünsche ich uns besinnliche Feiertage und einen guten Start ins neue Jahr!

Lars Hahn

P.S. Eigentlich hatte ich Ihnen an dieser Stelle noch ein spaßiges Weihnachtsvideo zeigen wollen. Für den Abschluss dieses Jahres habe ich mich jetzt stattdessen für die Rede von Malala Yousafzai vor den Vereinten Nationen entschieden. Malala ist Muslima und diesjährige Friedensnobelpreisträgerin, definitiv nicht voll Angst und Hass. Sie zeigt, wie das geht mit Mut, Toleranz und Vergebung. Hut ab vor dieser jungen Frau.


Der Autor: Lars Hahn ist der Entdecker von ‚Systematisch Kaffeetrinken‘ und Social Media Enthusiast. Hier bloggt er persönlich. Als Geschäftsführer der „LVQ Weiterbildung gGmbH“ beschäftigt er sich mit Weiterbildung, Recruiting, Arbeitsmarktthemen, Karriereberatung und Social Media. Lars Hahn ist zu finden bei XING, Google+, Twitter und in vielen anderen sozialen Netzwerken.

 

Autor: Lars Hahn

Entdecker von 'Systematisch Kaffeetrinken'. Hier persönlich. Sonst CEO @LVQ_Bildung. Bloggt über Recruiting, Karriere, Arbeitsmarkt, Weiterbildung, SocialMedia und vieles.

1 Kommentar

  1. Pingback: Weihnachtsgeschichte: Magnificat, Vernetzung, Weltfrieden + Wünsche für 2016 - Systematisch KaffeetrinkenSystematisch Kaffeetrinken

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.