Springe zum Inhalt

8

XING und LinkedIn
... Businessnetzwerke XING und LinkedIn

Businessnetzwerke?

"Mich hat über XING noch nie jemand angesprochen oder beauftragt. Das geht immer direkt über andere Kanäle."

"Brauch ich nicht! Ich werde über mein Blog gefunden!"

"Meine Social Media Kanäle sind Instagram, Pinterest und Youtube. Wozu brauch ich XING und LinkedIn?"

Die Businessnetzwerke XING und LinkedIn werden meiner Erfahrung nach gerade von vielen vernachlässigt, die sonst im Internet recht aktiv unterwegs sind. Warum sollte man sich mit diesen eher langweiligen Plattformen befassen, wenn es anderswo viel spannender ist?

Wissensarbeiter und Web-Worker sind im Social Web präsent

Denn Web-Worker und Wissensarbeiter sind auch sonst im Internet ganz gut sichtbar. Personal Branding heißt es im Neudeutsch – die (Business-)Person als Marke. Ganz gleich ob Freiberufler, öffentliche Person oder Web-Worker mit Anstellungsvertrag: Öffentliche Sichtbarkeit ist im digitalen Zeitalter berufliches und persönliches Kapital zugleich.

Viele haben ein ...weiterlesen "Vergesst die Businessnetzwerke nicht! Warum LinkedIn und XING stets die Basis von Personal Branding sind."

13

XING Klartext Social Media 20
... XING macht jetzt Klartext mit Content ...

Ein Experiment:

„Stellen Sie sich mal Facebook vor ohne die Daten, Informationen und Posts seiner Nutzer. Welchen Wert hätte es dann noch?“

Mit diesem Experiment verdeutliche ich in meinen Vorträgen die Bedeutung des Kulturwandels durch Social Media. Das Bild eines leeren sozialen Netzwerks beeindruckt das Publikum stets. Benutzergenerierte Inhalte oder User generated Content machen nämlich den Wert einer Social Media Community aus.

„Stellen Sie sich mal XING vor ohne die Profile, Daten, Informationen und Beiträge der Mitglieder.“

Soziale Netzwerke leben von den Inhalten ihrer Nutzer. Die User gestalten in Profilen, Posts und Communities die inhaltliche Ausrichtung eines Portals.

Oder?!

Content is king

Momentan gibt es einen Trend bei den sozialen Netzwerken, journalistische, redaktionelle Inhalte selbst zu produzieren. Inhalte oder Neudeutsch „Content“ werden vom sozialen Netzwerk eigens hergestellt. Denn bekanntermaßen ist ...weiterlesen "XING macht „Klartext“ mit Content. Und Tschüss, Social Media?!"

5

Beruf und Urlaub1
... Perspektivwechsel: Es geht bergab!

Kennen Sie das?

Sie sitzen grad entspannt im Urlaub, schauen über die Berge/die See/die Skyline. Und dann ertappen Sie sich dabei, wie Sie grad einen besonders kreativen Gedanken für Ihr laufendes berufliches Projekt basteln. Sie merken es erst nicht, spinnen ganz automatisch tolle Ideen, sind quasi im Flow. Und dann erschrecken Sie: "Mist! Arbeit! Ist doch Urlaub! Geht doch nicht!"

Geht das wirklich nicht?

Urlaub und Beruf: Unvereinbar?

Landläufig gibt es so einige Klischees darüber, wie mit Arbeit und Beruflichem im Urlaub umzugehen ist:

  • Arbeit und Urlaub? Der Urlaub ist zur Muße und Erholung da, Berufliches hat da keinen Platz.
  • Grübeln und Nachdenken über Berufliches zerstört den Erholungseffekt des Urlaubs.
  • Man sollte nicht auch noch die Urlaubszeit seinem Arbeitgeber schenken.

Solche und viele ähnliche Vorstellungen kursieren darüber, wie man Urlaub zu machen hat.

Mich stresst das!

Kommen mir doch in Zeiten von Muße und Entspannung unweigerlich auch neue kreative berufliche Ideen. Die zu verdrängen wäre a. anstrengend und b.ä Perlen vor die Säue werfen. Zeit also für eine Perspektivwechel, wie ...weiterlesen "5 einhalb Tipps, wie Sie Urlaub und Beruf in Einklang bringen"

Indem Sie diese Webseite besuchen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. weitere Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Schließen