Springe zum Inhalt

Arbeitenviernull: Großes Kino und Filmtipps zu NewWork.

Arbeitenviernull Filmtipps
... Arbeitenviernull, NewWork und Wertewelten

Wie andere Menschen in anderen Jobs arbeiten, was sie denken und wie sie sich bei ihrer Arbeit fühlen, kann man selten beobachten. Wie sich unsere Arbeitswelt verändert und wie Veränderungen in Gesellschaft dazu führen können, dass sich unsere Arbeitswelt verändert, merkt man im Alltag bisweilen nicht.

Umso spannender sind die diversen Filme zum Them Thema Arbeitenviernull über #Arbeiten40, #NewWork, #NextHR, die in den letzten Jahren und Monaten erschienen sind,  wie zum Beispiel der des vieldiskutierten Projektes Augenhöhe. Jeder, der wissen möchte, wie sich seine Arbeitswelt in den nächsten Jahren verändern wird, sollte sich diese Filme unbedingt anschauen.

Im Netz gibt es viele sehenswerte Filme zum Thema „Veränderung der Arbeitswelt“ bei Youtube oder in einschlägigen Mediatheken. Direkt zum Anschauen schenke ich Ihnen unten im Beitrag einige Filmtipps.

Arbeitenviernull als Kino-Event: Futurale

Den Auftakt macht aber des Filmfestival Futurale. Schon seit längerer Zeit mischt  unter dem Hashtag #Arbeitenviernull nämlich das Bundesarbeitministerium in der Diskussion um die Zukunft der Arbeitswelt mit. Und jetzt laden Frau Nahles und Co. ins Kino: Das Filmfestival Futurale zeigt Trends der Arbeitswelt der Zukunft, innovative Lebensentwürfe und traditionelle Unternehmen, die sich auf neue Wege begeben. Nach Stationen in Berlin, Magdeburg, Mainz, Karlsruhe, Hamburg und München machte es vom 19. bis 22. Mai 2016 es im Dortmunder U halt, sieben Filme werden gezeigt und anschließend diskutiert unter anderem mit der Ministerin selbst: Unbedingte Empfehlung, Eintritt frei!

Übrigens anschließend wird das Arbeitenviernull-Festival noch in einigen anderen Städten der Republik Station machen: Kiel, Koblenz, Dresden, Bremen, Bayreuth, Düsseldorf, Braunschweig, Nürnberg.

Die Zukunft unserer Arbeitswelt im Kino – Filmtipps

Manche Filme des Festivals habe ich bereits sehen können, einer hat mich besonders gepackt.

Deine Arbeit Dein Leben

Einer der berührendsten Filme über die Arbeitswelten unterschiedlichster Menschen ist „Deine Arbeit Dein Leben“ vom WDR. Mehrere hundert Menschen filmten sich selbst bei ihrer Arbeit. Eine Dokumetarfilmerin machte daraus eine bewegendes Portrait.

Das Schöne für alle, die das Arbeitenviernull-Festival Futurale nicht besuchen können: Deine Arbeit, Dein Leben gibt es in der ARD-Mediathek komplett zu sehen.

Weitere Filme im Festival Futurale:

  • Mein wunderbarer Arbeitsplatz: Menschen, die gerne zu ihrer Arbeit kommen
  • Digitale Nomaden: Arbeiten an jedem Platz der Welt
  • Print the Legend: Über die Bedeutung von 3D-Druck für die Arbeitswelt
  • Please subscribe: Youtuber als Beruf?
  • Ik ben Alice: Pflegeroboter im Anmarsch
  • Silicon Wadi: Israel, die Start-Up-Nation.

Wenn Sie auch die Frage bewegt, wie wir in Zukunft arbeiten werden, besuchen Sie doch das Festival Futurale!

Meine 5 Filmtipps zu Arbeitenviernull und NewWork, Next HR

Ich habe in letzter Zeit viele Filme zum Theme Arbeitenviernull geschaut. Meine 5 Empfehlungen sind sozusagen die „Best of…“-Unbedingt-Anschau-Videos:

1. Youtube-Video: Johannes Kleske - Mensch, Macht, Maschine. Wer bestimmt, wie wir morgen arbeiten?

Datenhausmeister, Clickworker, prekäre Beschäftigungen? Johannes Kleske setzt sich in seinem Vortrag mit den Schattenseiten der neuen Arbeitswelt auseinander und kommt zu dem Schluss: „Es wird Zeit für eine neue, digitale Arbeiterbewegung.“ Ein Augenöffner!

2. Youtube-Video: Andrew McAfee: What will future jobs look like?

Im legendären TED-Talk wagt Andrew McAfee eine Prognose, wie unsere Arbeitswelt in Zukunft aussehen mag.

3. Youtube-Video: Gunter Dueck über Arbeiten 4.0:

In seinem Vortrag auf dem Barcamp 4.0 sprach Dueck darüber,  was sich ändern muss, um die Gesellschaft fit für die Digitalisierung und die neue Arbeitswelt zu machen. Unbedingt sehenswert:

4. Youtube-Playlist HR-Festival #rpTEN von Gunnar Sohn

Der Ich-sag-mal-Blogger, Netzpiloten-Autor und Video-Journalist Gunnar Sohn hat die Bewegungen und Gegenbewegungen in der HR-Szene im Rahmen der digitalen Konferenz republica untersucht. Seine Youtube-Playlist all seiner Gespräche und Bestands-Aufnahmen lohnt sich:

5. Youtube-Bonus-Video: Richtung 2000 - Vorschau auf die Welt von morgen (ZDF 1972)

Die skeptische Zukunftsprognose von 1972 erscheint bisweilen witzig und skurril, ermahnt uns jedoch unsere Betrachtungen der zukünftigen Arbeitswelt mit Gelassenheit zu betrachten. Unbedingt anschauen!

Das sind meine Filmtipps zum Thema Arbeitenviernull.

  • Welche Filme zum Thema würden Sie ergänzen?
  • Kennen Sie weitere Filme zu den Keywords #NextHR, #NewWork, #Arbeiten40?
  • Dann lassen Sie es mich wissen per Kommentar!

Der Autor: Lars Hahn ist der Entdecker von 'Systematisch Kaffeetrinken'. Hier bloggt er persönlich. Als Geschäftsführer der LVQ Weiterbildung gGmbH beschäftigt er sich mit Weiterbildung, Recruiting, Arbeitsmarktthemen, Karriereberatung und Social Media. Lars Hahn ist zu finden bei XING, Google+, Twitter und in vielen anderen sozialen Netzwerken.

Merken

Merken

3 Gedanken zu „Arbeitenviernull: Großes Kino und Filmtipps zu NewWork.

  1. Pingback: Das war die Woche, die gewesen sein wird – 6/16 – Nur mein Standpunkt

  2. Pingback: Die Woche, die gewesen sein wird - Spotify mit Böhmermann -xtranews – das Newsportal aus Duisburg

  3. Pingback: Arbeitenviernull: Großes Kino und Filmtipps zu NewWork, NextHR, Arbeiten 4.0 — Systematisch Kaffeetrinken | Get me an exPert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Indem Sie diese Webseite besuchen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. weitere Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Schließen