Artikelformat

Was ist Erfolg? #ErfolgBedeutet Glück statt Geld.

… Erfolg bedeutet für viele Gesundheit und Glück

Für 72 Prozent der Deutschen ist persönliches Glück wichtiges Indiz für Erfolg, ein besonders hohes Gehalt nur für 12 Prozent.

Eine aktuelle repräsentative Umfrage von LinkedIn erforschte, was deutsche Arbeitnehmer als Erfolg definieren.

Herausgekommen sind eine tolle Infografik und interessante Ergebnisse.

Spannendste Erkenntnis: Berufliches Gelingen ist für viele Deutsche vor allem wichtig, um persönlichen Erfolg zu gewährleisten und abzusichern.

Erfolg ist mehr als Karriere und Job

Ganz oben auf der Erfolgsskala sind nach den Ergebnisse persönliche und individuelle Werte wie Glück (72 Prozent) und Gesundheit (71 Prozent). Gehaltserhöhung (16 Prozent) und hohes Gehalt (12 Prozent) sind demnach weniger wichtige Kriterien für Erfolg.

Neben Glück und Gesundheit zählten Zufriedenheit im Bezug auf ihr Privatleben als größter Erfolg für die Befragten. Auch Gute Freunde (55 Prozent), die Familie (48 Prozent), Reisen (44 Prozent) oder Zeit für Hobbies (41 Prozent) werden höher gewichtet als die Karriereentwicklung.

Ganz passend zur Arbeitswelt des 21. Jahrhunderts erkennt man die Bedeutung von „Wohlfühlen“, der Balance von Privatem und Beruflichem. NewWork und Work-Life-Balance lässt grüßen. Erfolg ist, wenn man sich wohlfühlt.

Ausbildung, Karriereweg und Wohnort seien wichtige Erfolgsfaktoren. Allerdings gewissermaßen als Mittel zum Zweck. Der Tweet zur Aktion #ErfolgBedeutet zeigt, dass Karriere nicht (mehr) allein selig machend ist:  „Du bist so viel mehr als Dein Lebenslauf“:

Die Infografik unten im Abspann dieses Artikels zeigt zudem Ergebnisse der repräsentativen Linkedin-Umfrage.

#ErfolgBedeutet gutes Gelingen

Unter #ErfolgBedeutet fragt LinkedIn übrigens auch auf seiner Plattform und in anderen Kanälen, was denn Erfolg für den Einzelnen bedeutet.

Meine Gedanken dazu:

„Erfolg ist dort, wo es läuft.“

Wenn ich mit Führungskräften und Akademikern über ihre Erfolge rede, zeichnen sich viele Antworten durch diese Gemeinsamkeit aus:

„Erfolg ist dort, wo es läuft.“

Ganz gleich, ob im beruflichen oder privaten Kontext: Dort wo Dinge gelingen, wo es fließt, da sehen viele Menschen ihre Erfolge. Interessanterweise spielt es meiner Erfahrung nach gar nicht immer eine Rolle, ob der Erfolg selbst kreiiert ist oder durch äußere Umstände und Faktoren eintritt.

Im Englischen spricht man übrigens von Success, und das heißt rückübersetzt: Erfolg, Gelingen. Und Succedere im Italienischen heißt „Geschehen, passieren“.

Mir gefällt diese Gedankenbrücke: Erfolg ist nicht immer etwas, was Ich (spüren Sie das Ego?) alleine geschafft oder gar gemacht habe. Erfolg ist häufig etwas, das eher geschieht, mir passiert ist.

Denn manches, was Sie anpacken, gelingt, anderes eher nicht. Denn „Leben ist das, was geschieht, während du dabei bist eifrig Pläne zu machen.“

Ich persönlich fühle mich übrigens vom Erfolg verwöhnt, wenn ich von familiärem Glück beschenkt und beruflich zufrieden bin. Wenn ich dann so schaue? … Danke sehr! Passt.

Und Sie?

Was definieren Sie als Erfolg?

Autor: Lars Hahn

Entdecker von 'Systematisch Kaffeetrinken'. Hier persönlich. Sonst Geschäftsführer @LVQ_Bildung. Bloggt über die Arbeitswelt, Social Media und allerlei Digitalkram.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.