Kategorie-Archiv: Social Media

Personal Branding light. Tipps für Deinen Beitrag bei Linkedin oder Medium

Personal Branding light

Beitrag bei LinkedIn-Publishing (Screenshot linkedin.com)

Heute schreibe ich über Personal Branding light.

Denn zugegeben: Eine ausgeklügelte Personal-Branding Strategie braucht vielleicht nicht jeder.

Gleichzeitig ist digitale Präsenz und berufliche Vernetzung heute für Berufstätige wichtig und sinnvoll, besonders für Wissensarbeiter jedweder Branchen. Ein professionelles Profil, berufliche Vernetzung mit Kollegen und Geschäftspartnern und eine dosierte Aktivität in den Businessnetzwerken gehört zum Minimum der beruflichen Reputationpflege.

Wenn Sie gerade einen neuen Job suchen oder sich in Ihrer Branche akut positionieren wollen, braucht es manchmal ein bisschen mehr: Das Zeigen von Expertise.

Gleichwohl hat nicht jeder die Zeit, das Talent oder das Interesse, eine raffinierte Personal Branding-Strategie umzusetzen, wie zum Beispiel „coffeeandsteph“ Stephanie Tönjes das hier beschreibt. Nicht jeder braucht ein eigenes Blog oder gar einen Youtube-Channel.

Wie gut, dass es fertige Publishing-Plattformen wie Weiterlesen

WhatsApp und andere Messenger in Deutschland beruflich nutzen: Es ist kompliziert!

WhatsApp und andere Messenger

WhatsApp-Nutzung in Deutschland

In diesem Beitrag geht es um die Whatsapp-Nutzung in Deutschland und die anderer Messenger.

„Du hast mir eine Whatsapp-Nachricht geschickt? Da gucke ich nie rein.“

Och?

2018?

Was kann ich tun, wenn mein Gegenüber seine Whatsapp nicht liest? Wie kann Messenger-Kommunikation mit Offlinern gelingen? Was kann ich tun, wenn alle anderen meiner Branche, meiner Klasse, meiner Familie bei WhatsApp sind und ich da nicht rein will? Wie erreiche ich zielsicher meine Gesprächspartner mit digitalen Tools?

Nachdem ich grad dreimal in kurzer Zeit in digitalen Kommunikations-Sackgassen landete, habe ich meine Gedanken über WhatsApp und andere Messenger in Deutschland sortiert, hier aufgeschrieben und mit einigen Tipps garniert:

„Kein Anschluss unter dieser Message“

Ist es Ihnen auch schon mal so gegangen? Sie haben dringend etwas zu klären, wählen Whatsapp als schnellen Kommunikationskanal, finden den Adressaten auch, senden Ihre Botschaft und Tage später stellen sie fest: Die Message wurde nie Weiterlesen

Social Media: Blog, Xing, Twitter, Instagram und Kaffeetrinken. Mein Kommunikationsmix.

Personal Branding? Sichtbarkeit im Netz. Wozu? Und wie geht das?

Dass persönliche Sichtbarkeit heute gut sein kann für’s Personal Branding, hat sich allenthalben rumgesprochen. Ob Influenceritis, Markenbotschaftertum oder einfach virtuelle Präsenz – Gesichtzeigen im Netz ist hilfreich für das Geschäft, die Marke, den Ruhm, die Karriere – oder was Sie sonst so im Internet erreichen möchten.

Die entscheidende Frage ist, mit welchem indididuellen Mix an Kanälen und mit welcher Dosierung an Inhalten das funktioniert.

In diesem Beitrag beschreibe ich über meine Erfahrungen: Was ich in den letzten Jahren so im Web getrieben habe, welche Inspirationen mir begegneten und welche Überlegungen ich dabei anstellte. Damit ist dieser Artikel mein Beitrag zur Blogparade „Mein persönlicher Kommunikationsmix #personalbrandmix“ von Kerstin Hoffmann.

Mein Kommunikationsmix: Spagat zwischen persönlich und geschäftlich

Persönlich: Zuallererst bin ich natürlich auch im Web als Mensch unterwegs. Lars Hahn oder @DerLarsHahn ist dabei in vielen Kanälen zu finden, hier im Blog, bei XING genauso wie Weiterlesen

Wandel durch Disruption – Social Media Prisma, deutsche Edition.

… das deutsche Social Media Prisma

Ich liebe diese onlinigen bunten Prismen. Für mich sind sie wie Wimmelbilder, halt nur für Erwachsene. Für Social Media Fans.

Diesmal geht es um die ganz frisch erschienene deutschsprachige Version des Social Media Prisma.

Nicht nur in unserer Weiterbildung wird das Social Media Prisma als Anschauungsmaterial für die Vielfalt von Social Media benutzt.

Kürzlich hab ich das aktuelle internationale Prisma, das Conversation Prism von Brian Solis hier im Blog untersucht. Jetzt kommt die deutsche Ausgabe des Social Media Prisma 2017/2018 frisch heraus.

Deutsche Spezifika im Social Media Prisma

Die von Sten Franke und ethority präsentierte deutsche Version beinhaltet die sprachgebietsbezogenen Spezifika, zum Beispiel neben dem Businessnetzwerk XING auch das Arbeitgeberbewertungsportal kununu. Gerade im Weiterlesen

LinkedIn: Für wen das Karrierenetzwerk wichtig ist. 5 Tipps.

LinkedIn-Kontakte

… Finden Sie heraus, wen Sie bei LinkedIn kennen

Jetzt hat also das Businessnetzwerk LinkedIn nach eigenem Bekunden die 10 Millionen-Marke in Deutschland, Österreich und der Schweiz geknackt.

Kürzlich waren es weltweit eine halbe Milliarde also 500 Millionen Mitglieder.

10 Millionen LinkedIn-Mitglieder in der DACH-Region. Das bedeutet, dass fast jeder fünfte Berufstätige bei LinkedIn zu finden ist. Dies ist zwar immer noch etwas weniger als beim grünfarbenen Businessnetzwerk aus Hamburg mit 12 Millionen Mitgliedern in Dach (05/2016). Mit der weltweiten Relevanz und Reichweite von LinkedIn dürfte die Plattform dennoch für viele Nutzer sinnvoll und attraktiv sein.

Wen finde ich denn eigentlich bei LinkedIn?

Nun gibt es ja die zwei relevanten Businessnetzwerke Xing und Linkedin. Gerade viele Xing-Nutzer stellen sich die Frage: Muss ich mir LinkedIn jetzt auch noch zulegen? Welchen Nutzen bietet mir das amerikanische Netzwerk? Wer ist überhaupt Weiterlesen

10 Networking Hacks für Xing & LinkedIn – Digitale Türöffner.

… 10 Networking Hacks – der Beitrag

10 Networking-Tipps für XING und LinkedIn in knapp 7 Minuten? Das ist mein kürzester Vortrag ever.

Kennen Sie Pecha Kucha?

Nur 400 Sekunden –
20 Slides,
je 20 Sekunden?

6:40 Minuten und alles ist gesagt?

Auf Europas größter Karrieremesse für Frauen Women&Work in Bonn konnte ich das Format in einer Pecha-Kucha-Session ausprobieren. Die Slides finden Sie unten. Wer diese Session verpasst hat oder die Tipps für LinkedIn und XING noch einmal nachlesen möchten: Hier folgen die

10 Networking-Hacks für XING und LinkedIn

Hack 1: Profiloptimierung

Ein „optimales“ Profil bei XING oder LinkedIn Weiterlesen

Facebook-Profil bei Google nutzen – Facebook & Beruf #Tipps

Facebook-Profil bei Google

… Facebook-Profil bei Google

Wussen Sie, dass Ihr Facebook-Profil in Suchmaschinen auftauchen kann?

Spätestens wenn Ihr Facebook-Profil bei Google und Co. zu sehen ist, stellt sich die Frage, ob und wie Sie es für Beruf, Karriere, Jobsuche oder gar Bewerbung nutzen können oder wollen?

Dieser Beitrag thematisiert, wie Sie das Facebook-Profil für Suchmaschinen optimieren.

Facebook & Beruf. Viele wollen da gar nicht ran und denken da an die unsäglichen Mythen über googlende Personaler, die nach Partyfotos von Mitarbeitern und Bewerbern Ausschau halten.

Klar. Sie können Ihren Facebook-Auftritt zumindest mal kritisch durchleuchten, wie er im beruflichen Kontext wirkt.

Ihr Facebook-Profil für „Nicht-Facebooker“

Wenn Sie wollen, kann Ihr Facebook-Profil sogar für „Ausgeloggte“ also auch für „Nicht-Facebooker“ in Suchmaschinen wie Google oder Bing sichtbar sein, um damit gewollt Informationen über Sie preiszugeben.

Sie können dieses spezielle ultraöffentliche Profil gezielt Weiterlesen

XING-Foto-Formate Cheat-Sheet. Infografik für Profil-Bildgrößen.

... Bilderformate für XING - #Infografik

… Bilderformate für XING – #Infografik

XING-Profilfoto – EDIT 05/2018: Seit kurzem kann man am Desktop-Rechner durch Klick auf das XING-Profilfoto dieses vergrößern. Daher sollte die Mindestgröße nun 1.500 x 1.500 Pixel betragen, weil es sonst arg pixelig aussieht.

XING fehlt regelmäßig bei internationalen Auswertungen, Statistiken und Vergleichen zu Social Media Plattformen. Auch bei den den Bilder-Größen-Cheat-Sheets für Social Media-Profile ist das deutsche Businessnetzwerk meistens nicht dabei. Gerade erschien mal wieder eines: Das „2018 Social Media Image Sizes Cheat Sheet“. Es enthält Tipps zu Bildgrößen aller gängigen Social Media Netzwerke: Facebook, LinkedIn, Youtube, Instagram, Twitter, Pinterest, tumblr und sogar Google Plus und Ello.

XING hingegen wird in diesem internationalen Kontext regelmäßig vergessen.

Dabei ist XING in den deutschsprachigen Ländern Deutschland, Österreich und Schweiz nach wie vor ein wichtiges Businessnetzwerk, bei dem professionelle und aussagekräftige Bilder und Fotos in den Profilen ultrawichtig sind.

XING-Foto-Formate als Infografik

Deshalb habe ich für Sie und mich das „XING-Foto-Formate-Cheat-Sheet“ gebastelt. Die nachfolgende Infografik dürfen Sie benutzen und unter Berücksichtigung der CC-Lizenz munter teilen. Falls Sie Ergänzungen und Anmerkungen haben, schreiben Sie sie mir in die Kommentare.

Viel Freude mit dem „XING-Foto-Formate-Cheat-Sheet“!

XING-Bild-Formate im Text

Für Freunde von Text hier noch einmal die wichtigsten Daten für Weiterlesen

Instagram und Twitter für die Live-Kommunikation. Operation #Hashtag

Instawalk Party Rent Group BoE

… Instawalker nach der Arbeit …

Ich liebe es, Events per Instagram und Twitter zu begleiten!

Event-Twittern und Instawalken.

Bin ich doch beruflich häufig auf Messen, Kongressen, Tagungen und gelegentlich auch Abendveranstaltungen.

Dieser Beitrag beschreibt anhand von Best-Pracise-Bespielen wie Event-Twittern und Instawalken funktionieren kann und wie Unternehmen oder Events diese Form der Social Media-Live-Kommunikation nutzen können. Sie finden hier 5 Tipps, wie die Hashtag-Kommunikation auf Events per Instagram und Twitter gelingen kann.

Instagram und Twitter sind die beiden #Hashtag-Plattformen in den Social Media. Der Hashtag, das Schlagwort mit dem „#“ wird dazu genutzt, Aktionen, Themen oder Events auffindbar zu machen.

Gerade bei Events gilt: „Gibt Deiner Veranstaltung einen Hashtag!“

Denn Twitter und Instagram fahren auf Events alle ihre Vorteile auf. Beide Plattformen eignen sich durch die Verschlagwortung mit Hashtags besonders zur Live-Kommunikation per Social Media.

Best of Events #BoE17

Auf der Branchenmesse Best of Events konnte ich das mit vielen Akteuren selbst ausprobieren. Eine Eventmesse, bei der Trends und Highlights in Sachen Veranstaltungen, Acts und Equipment vorgestellt werden, eignet sich für Weiterlesen

Jobsuche und Bewerbung mit Twitter? 5 Tipps, wie Sie es aktiv nutzen

Jobsuche mit Twitter

… Jobsuche und Bewerbung mit Twitter?

Bewerbung oder Jobsuche mit Twitter?

Ja, geht das denn?

Twitter ist in Deutschland nach wie vor eher ein Minderheiten-Medium.

Bei Twitter treiben sich Medienmenschen rum, etliche Unternehmen twittern, die Sportler und Politiker sind da, viele Freiberufler und eine fast überschaubare Szene von digital besonders affinen Menschen, die passionierten Twitterer. Neuerdings finden sich auch die meisten Youtube-Stars bei Twitter.

Aber wenn es um die breite Nutzung der Social Media geht, ist Twitter weit abgeschlagen hinter Facebook, Instagram, Whatsapp und selbst XING und LinkedIn.

Themen wie Politik, Fußball und Tatort gehen dort, aber für die Jobsuche oder Bewerbung kann man Twitter sowieso nicht nutzen.

Sagen die meisten.

Aber stimmt das wirklich?

In diesem Beitrag betrachte ich, wie man die Micro-Blogging-Plattform Twitter aktiv und passiv zur Jobsuche und Bewerbung nutzen kann.

Twitter: Kurz und knackig und stark verlinkt

Vorab nochmal ganz kurz: Was ist Twitter? Eine Mini-Einführung in nicht ganz 140 Zeichen in die Basics von Twitter für alle, die mit diesem Weiterlesen

XING: Die besten Tipps und Tricks aus diesem Blog

XING Tipps und Tricks-Tasse

… XING-Tipps aus der Kaffeetasse?

Das Businessnetzwerk XING hat kürzlich die magische Marke von 10.000.000 Mitgliedern im deutschsprachigen Raum geknackt. Herzlichen Glückwunsch!

Zu diesem Anlass schenke ich Ihnen einen Beitrag mit den besten XING-Tipps aus diesem Blog. Vorher schauen wir uns aber mal den aktuellen Stand an:

  • Welche Bedeutung hat das soziale Businessnetzwerk XING in unserer Arbeitswelt wirklich?
  • Wieviel Prozent aller Berufstätigen befinden sich eigentlich im Businessnetzzwerk?
  • Lohnt es sich wirklich, ein XING-Profil zu pflegen?

XING – Das letzte ernstzunehmende deutsche soziale Netzwerk

Oft totgesagt und doch quicklebendig: XING ist in den letzten Jahren kontinuierlich gewachsen. Beachtlich für ein mittlerweile 12 Jahre altes soziales Netzwerk, dazu noch ein deutsches. Studi-VZ, Wer-kennt-wen und Stayfriends sind alle längst mehr oder weniger abgerauscht, das Businessnetzwerk XING kann sich weiterhin auf dem Markt behaupten, sogar höchst Weiterlesen

Twitter ist live, schnell, rasant! 7 Twitter-Tipps #LoveTwitter

Twitter-Vogel

… Der Twitter-Vogel fliegt seit 10 Jahren

Twitter. Nachrichten in 140 Zeichen. Kurz. Prägnant. Und doch manchmal so schwer erklärbar.

„Was ist für mich Twitter?“

… Live-Events.

… Second-Screen.

… Content-Curation.

… Social Networking.

Live, Schnell, Rasant! #LoveTwitter“, wie Twitter zu seinem 10. Geburtstag nebst sehenswertem Video selbst formuliert:

Twitter ist nun also 10 Jahre alt und viele gratulieren, Lesenswertes unter anderem bei mobilegeeks.de, Sascha Theobald, Jörgen Camrath und Markus Beckedahl. Der Microblogging-Dienst, der so viel mehr ist als ein Kurznachrichtendienst, gehört damit schon längst zu den ältesten der sozialen Netzwerke.

Auch, wenn Twitter regelmäßig klein- oder gar totgeredet wird: Twitter ist immer noch live, lebendiger als viele andere soziale Netzwerke. Und anders als Facebook oder LinkedIn erreicht das Geschehen bei Twitter regelmäßig auch diejenigen, die gar nicht auf der Plattform angemeldet sind.

Mit über 300 Millionen aktiven und weiteren 500 Millionen „externen“ Nutzern weltweit ist Twitter auch eines der größeren. Mittlerweile zwar von vielen neueren Netzwerken wie Instagram und Snapchat in Zahlen und „Gehypt-Werden“ überholt, hat Twitter doch seine Sonderrolle unter den sozialen Netzwerken erhalten, wenn nicht gestärkt: Twitter ist live. Twitter ist rasant. Twitter ist schnell.             

In meinem Beitrag zur Blogparade #Twitterundich von Brandwatch schreibe ich darüber, warum Twitter für mich eines der wichtigsten Weiterlesen

Digitale Bildung? Finger weg: Nix für Erwachsene!

Digitale Immigranten bildungviernull

… Digitale Bildung. Nix für Erwachsene?

Digitale Bildung: Das Thema ist was für Schüler und Lehrer, aber nix für Erwachsene.

Könnte man fast meinen.

Wenn man den Kongress des Landes NRW #bildungviernull besucht hat. Oder auch sonst.

Dabei befindet sich der durchschnittliche Mensch die längste Zeit seines Lebens nicht im klassischen Ausbildungalter:

  • 3 Jahre Kindergarten, 12 Jahre Schule, 5 Jahre Hochschule oder 3 Jahre Berufsausbildung macht summasummarum 20 Jahre Institutionalisiertes Lernen

Und danach?

  • 40 Jahre Berufsleben (mit oder gerne auch) ohne Weiterbildung plus 20 Jahre letzter Lebensabschnitt, das macht 60 Jahre, in denen Bildung und Lernen sporadisch, dem Einzelnen überlassen stattfindet.
  • 20:60

Überdies ist letztere die Zeitspanne, innerhalb derer sich momentan alle digitalen Immigranten bewegen. Also diejenigen, die nicht mit dem Web und dem Smartphone groß wurden. Die autodidaktisch in dieses Netz gelangten, digitale Kommunikation sich mühsam aneignen müssen und bisweilen damit fremdeln oder gar komplett offline sind. Die Mehrzahl von Menschen also, die sich nicht in den Filterblasen von CeBIT, t3n, Hackatons oder Barcamps bewegen.

Digitale Bildung? Systematisch? Für die Gruppe der Weiterlesen

XING-Profil grottig oder nicht vorhanden? Schlechte Beispiele & gute Tipps

XING-Profil Lars Hahn

… Ein nutzbares XING-Profil ist schnell erstellt.

Ohne XING-Profil gute Geschäfte machen?

Das könnte Ihnen so passen!!!

Oje!

Ich weiß: Multiausrufezeichen sollte man grad in heutigen Zeiten nicht verwenden. Ist schlecht für die Reputation und den Blutdruck.

Bisweilen: Muss!

Deswegen:

In letzter Zeit hab ich mehrfach in Abgründe geschaut.

Nämlich in die Abgründe nicht vorhandener oder gar grottiger XING-Profile von Freiberuflern – speziell Beratern und Trainern. Kurioserweise gibt in dieser Kategorie besonders zwei Gruppen, die ihr XING-Profil nicht zu pflegen scheinen:

  • Die (fast) Offliner: „Ich brauche dieses Internet nicht!“
  • Die Hyper-Onliner: „XING ist mir zu profan und zu wenig Social Media!“

Mit diesem Beitrag werde ich zeigen, warum ein XING-Profil wichtig ist für die berufliche Reputation, dass es aber auch mit relativ wenig Aufwand zu optimieren und zu pflegen ist.

XING-Profil: Schlechte Beispiele

Ein paar Beispiele von worst practise haben mich fast Weiterlesen

Vergesst die Businessnetzwerke nicht! Warum LinkedIn und XING stets die Basis von Personal Branding sind.

XING und LinkedIn

… Businessnetzwerke XING und LinkedIn

Businessnetzwerke?

„Mich hat über XING noch nie jemand angesprochen oder beauftragt. Das geht immer direkt über andere Kanäle.“

„Brauch ich nicht! Ich werde über mein Blog gefunden!“

„Meine Social Media Kanäle sind Instagram, Pinterest und Youtube. Wozu brauch ich XING und LinkedIn?“

Die Businessnetzwerke XING und LinkedIn werden meiner Erfahrung nach gerade von vielen vernachlässigt, die sonst im Internet recht aktiv unterwegs sind. Warum sollte man sich mit diesen eher langweiligen Plattformen befassen, wenn es anderswo viel spannender ist?

Wissensarbeiter und Web-Worker sind im Social Web präsent

Denn Web-Worker und Wissensarbeiter sind auch sonst im Internet ganz gut sichtbar. Personal Branding heißt es im Neudeutsch – die (Business-)Person als Marke. Ganz gleich ob Freiberufler, öffentliche Person oder Web-Worker mit Anstellungsvertrag: Öffentliche Sichtbarkeit ist im digitalen Zeitalter berufliches und persönliches Kapital zugleich.

Viele haben ein Weiterlesen

Vernetzen mit XING und neue geschäftliche Kontakte finden #Howto

„XING wird nicht überleben!“ (2010)

„XING ist kein richtiges soziales Netzwerk“ (2012)

„LinkedIn wird XING schlucken!“ (2011, 12, 13, 14 …)

„XING funktioniert bei mir nicht!“ (andauernd)

„Bei XING kriegt man nur nervige Anfragen“ (stets und immer wieder)

XING-Kontaktanfrage stellen-VernetzenMit einem Satz: XING taugt nichts.

Sie kennen solche Aussagen. Entweder regelmäßig von anderen getroffen oder Sie haben selbst mal eine von denen getätigt?

Mit diesem Beitrag zeige ich Ihnen das Gegenteil! Wie Sie sich geschäftlich mit XING vernetzen und wie Sie neue berufliche Kontakte gewinnen, schreibe ich in diesem Artikel.

In der Tat tun sich viele Menschen schwer mit dem geschäftlichen Netzwerk XING. 2003 gegründet gehört XING mittlerweile zu den Dinos unter den sozialen Netzwerken. Als einzig nennenswertes unter den deutschen Plattformen hat es StudiVZ, Wer-kennt-wen, Stayfriends und Co. überlebt und wächst gar noch. Und dem internationaler ausgerichteten LinkedIn kann XING erfolgreich Paroli bieten (übrigens gelten die Tipps hier im übertragenen Sinn auch für LinkedIn).

Welchen Nutzen haben nun Unternehmen, Berufstätige und andere geschäftlich tätige Personen, wie Freiberufler, Solopreneure. In diesem Beitrag konzentriere ich mich dazu gezielt auf zwei XING-Funktionen, die Sie geschäftlich und beruflich weiterbringen.

XING aktiv geschäftlich nutzen

  1. Geschäftliches Netzwerken mit XING
  2. Neue geschäftliche Kontakte finden mit XING

Denn immer wieder erfahre ich im Rahmen von Vorträgen und geschäftlichen Gesprächen, dass diese beiden Funktionen komplett unterschätzt werden. Von vielen Unternehmen und Personen wird XING nur wie ein virtuelles Adressbuch genutzt.

Aber: Das ist Perlen vor die Säue werfen!

Das wäre ungefähr so, als würden Weiterlesen

Facebook-Suche, Teil 2. Wie nutze ich die Facebook Graph Search (2015)?

Facebook Graph Search

… Die Graph Search ist tot, es lebe die Graph Search!

Die Graph Search ist tot!

Es lebe die Graph Search!

Im letzten Beitrag ging es um die erweiterten Möglichkeiten der Facebook-Suche, sofern man Facebook in der Spracheinstellung „English (US)“ nutzt. Von Felix Beilharz wurde ich anschließend darauf hingewiesen, dass ich ja noch über die Facebook Graph Search hätte schreiben können.

Dabei war die doch seit Ende 2014 quasi futsch! Seitdem ist die Graph Search aus den Hilfe- und Werbeseiten bei Facebook verschwunden. Facebook hat mit den letzten Änderungen der Facebook-Suche die aktive Vermarktung dieses Features zurückgestellt. Die ehemals bunte Darstellung von Suchvorschlägen im Facebook-Suchschlitz ist verschwunden. Es sieht also auf den ersten Blick so aus, dass die Graph Search komplett abgeschafft wurde.

Was soll ich sagen?

Nach längerem Probieren und Checken klappte es wieder mit der Facebook Graph Search (danke für die Hilfe, Martin Salwiczek, Annette Schwindt und Jan Firsching!).

Es gibt sie also noch, die Facebook Graph Search. Ein wenig versteckt, aber es gibt sie. Und die Ergebnisse sind: Nett!

Spannende Suchergebnisse, die nicht nur privat, sondern auch schnell beruflich oder geschäftlich interessant sein können. Allerdings sind dafür ein paar Kniffe zu berücksichtigen, die ich unten beschreibe.

Facebook Graph Search: Was ist das?

Vorneweg: Was ist überhaupt diese Graph Search?

Seit 2013 experimentierte Facebook in der englischen Variante (US) bereits mit der sogenannten Graph Search. Der Hype um Weiterlesen

Facebook-Suche richtig nutzen: Mit „Englische Suche“ in Beiträgen stöbern. #Tipps

Englische Facebook-Suche-VorteileUpdate 14.06.15: Dieser Beitrag behandelt die grundlegenden Vorteile der englischen Facebook-Suche. Tatsächlich gibt es aber auch noch die Facebook Graph Search, die vermeintlich seit Januar deaktiviert wurde. Mit ihr lässt sich in der englischen Suche so manch Pfiffiges entdecken. Das gibt’s dann im zweiten Teil, quasi Sequel zu diesem Beitrag „Wie nutze ich die Facebook Graph Search?“

Hier der Original-Beitrag:

Die Facebook-Suche.

Umständlich! Undeutlich! Unbrauchbar?

Sie wollen

  • bei Facebook prüfen, wer den eigenen Blogartikel oder einen anderen Link geteilt hat?
  • alte Beiträge von anno dazumal gezielt wieder finden?
  • systematisch innerhalb von Beiträgen von Freunden und Seiten suchen?

Geht doch gar nicht!

Oder?!

Kürzlich befasste ich mich nach all den Arbeiten-4.0-Beiträgen mal näher mit der Facebook-Suche, weil ich mehr wissen wollte, als ich auf Anhieb mit der „normalen“ Suchfunktion rausbekommen sollte. Und siehe da: Mit ein paar Kniffen Weiterlesen

Facebook und die doppelten Profile II: Erfahrungen, Tipps und Dankeschön!

Facebook-Profile-doppelt„Ich habe schon Leute gesperrt, die mir unter sage und schreibe 28 Profilen mit identischem Bild und Namensvariationen Freundschaftsanfragen gestellt haben. Zwei ist ja ein Klacks dagegen.“

Silvia Nickel im Facebook-Kommentar auf der schwindt-pr-Seite.

In meinem vorherigen Beitrag „Facebook: Zwei Profile geschäftlich und privat? 7 Tipps für ein sauberes Facebook-Profil“ empfahl ich, pro Person definitiv nur ein Facebook-Profil zu nutzen, weil a. die Facebook-Richtlinien das vorgeben, b. das transparenter für die anderen Akteure auf Facebook ist und c. es das Facebook-Spiel einfacher macht, wenn alle die gleichen Regeln beherzigen.

Der Artikel wurde passenderweise gerade bei Facebook häufig geteilt, zum Beispiel auf den Facebook-Seiten von Annette Schwindt, PR-Doktor Kerstin Hoffmann, aber auch von vielen anderen. Vielen Dank noch einmal dafür! Dieser Artikel greift Fragen, Kommentare und Tipps aus den Resonanzen auf, denn daraus habe ich noch einmal einiges gelernt.

Gerade weil ich die Möglichkeit der gleichzeitigen Nutzung von geschäftlichem und privatem Profil durch eine Person grundsätzlich in Weiterlesen

Facebook: Zwei Profile geschäftlich und privat? 7 Tipps für ein sauberes Facebook-Profil

Facebook zwei Profile für einen Nutzer

Facebook Profil: Zwei Identitäten für einen Nutzer?

UPDATE 26.01.15: Die vielen Resonanzen zu diesem Beitrag haben mich zu einem Folgebeitrag inspiriert. Denn aus den vielen bisweilen durchaus kritischen Kommetaren habe ich einiges gelernt.

Der Ursprungsbeitrag:

Sie hatte zwei Identitäten bei Facebook!

Eines – nennen wir es „Margot MuMa“ – mit bunten Bildchen, Urlaubspostings und lauter illustren Privatbeiträgen. Eines, „Margot Müller-Meier“ mit wichtigen Links zu Marketing, Veranstaltungspostings von Konferenzen und geschäftlichem Networking.

Dabei sind Margot MuMa und Margot Müller-Meier offline ein und dieselbe Person. Ein Mensch – zwei Facebook-Identitäten. Genau genommen handelte Margot nach bestem Wissen und Gewissen und dachte sich nichts dabei.

Kennen Sie?

Kenn ich auch!

Ich nahm das kürzlich zum Anlass, bei Facebook zu fragen, wie meine Facebook-Begleiter es damit halten, wenn eine Person gleichzeitig mehrere Facebook-Profile pflegt. Die sich daraus entsponnene spannende Diskussion nehm ich zum Anlass, tatsächlich den ersten Blog-Beitrag zum Thema zu schreiben über die Fragen:

  • Facebook mit zwei Profilen bei einer Person?
  • Ist das erlaubt?
  • Ist das sinnvoll?

Denn anderes als bei XING und LinkedIn, bei dem die meisten Menschen wirklich ausschließlich geschäftlich unterwegs sind, balancieren mehr und mehr Menschen bei Facebook Weiterlesen

LinkedIn? Wer braucht eigentlich LinkedIn?

LinkedIn ProfilLinkedIn liegt also nun auch in Deutschland vor XING. Titeln die Gazetten. Schreiben die Blogger, wie kürzlich Inken Kuhlmann.

Im von mir geschätzten Fachblog Wollmilchsau heißt es: „LinkedIn überholt XING in Deutschland“ und „Es gab ja in den vergangenen Monaten zahlreiche Spekulationen, dass es nur eine Frage der Zeit sei, bis LinkedIn auch in Deutschland die Vorherrschaft übernimmt. Dieser Zeitpunkt scheint nun erreicht zu sein.“ Denn die Besucherzahlen seien im amerikanischen Netzwerk laut Hochrechnungen von SimilarWeb höher, als die bei XING. Besucherzahlen. Nicht die Anzahl der Mitglieder, nicht die Verweildauer. Aber das Überholen bei den Mitgliederzahlen sei eine Frage der Zeit.

LinkedIn – Wer nutzt es wirklich?

Interessante Ergebnisse. Das internationale Business-Netzwerk scheint auch in Deutschland an Bedeutung zuzunehmen, nachdem sich Lokalmatador XING eine lange Zeit gegen die internationale Konkurrenz behaupten konnte.

Aber wer nutzt LinkedIn wirklich? Immer noch wird häufig betont, dass es eher ein soziales Businessnetzwerk für diejenigen ist, die international tätig sein möchten, bei großen Konzernen arbeiten oder gleich beides.

Für Menschen mit deutschsprachigem Arbeitsplatz in Deutschland, Österreich, Schweiz – gerade bei kleinen oder mittleren Unternehmen sei XING als soziales Businessnetzwerk ausreichend.

Aber stimmt das so?

LinkedIn nutzen? Geisterstadt?!

2014 hielt ich ungefähr 70 Fachvorträge zur Nutzung der geschäftlichen sozialen Netzwerke bei Jobsuche und Karriere. Dabei frage ich stets im Publikum, wer Weiterlesen

Twitter für Unternehmen – plus Liebeserklärung #BarCampDUS

Twitter für Business Richtiges Folgen

Twitter für Unternehmen – Auch folgen will gelernt sein.

„Twitter für Unternehmen – plus Liebeserklärung“

Ursprünglich hatte ich für das diesjährige BarCamp Düsseldorf einen Themenvorschlag für eine Session vorbereitet mit dem Titel „Twitter für Unternehmen“. Dabei merkte ich: Twitter ist bei mir sehr  emotional besetzt: Ich liebe Twitter!

„Macht Facebook platt, schließt Google Plus, XING und LinkedIn aber: Nehmt mir ja nicht mein Twitter weg!“

Twitter ist für mich viel mehr als ein tolles Tool der Unternehmenskommunikation. Drum lesen Sie jetzt zwei Abschnitte:

  • Abteilung Pflicht – Twitter für Unternehmen
  • Abteilung Kür – Twitter, eine Liebeserklärung

Twitter für Unternehmen – Erklärungsnöte

„Was ist eigentlich Twitter und wie genau funktioniert es?“

„Welchen Nutzen haben Unternehmen von Twitter?“

„Was soll denn ein Social Media Manager mit Twitter tun?“

Mensch!

Ich hab mich schwer getan, den Teilnehmern eines Social Media-Seminars diese Fragen so wirklich zu beantworten. Klar: Was ein Hashtag ist und die anderen technischen Fragen, wie Kommunikation im Web durch Twitter beschleuinigt wird, wie man mit Twitter in seiner Peer-Group netzwerkt … Das alles thematisiert und besprochen.

Doch mein Gefühl blieb: Twitter zu erklären ist die Königsdisziplin in Sachen Social Media. Viel schwieriger als Google, XING, Facebook, Instagram und alle andere gängigen Plattformen.

Twitter für Unternehmen – Standard-Referenz

Und dann kommt die PR-Doktor Kerstin Hoffmann daher und schreibt einen bravourösen Artikel, der genau das schafft, womit ich mich Weiterlesen

Yelp vs. Qype: Resümee des misslungenen Starts von Yelp

Qype ist jetzt Yelp

Das war’s also mit Yelp statt Qype!

Yelp hat die Übernahme von Qype deutlich verbaselt. Darüber herrscht weitgehend Einigkeit im Netz und traditionellen Medien.

Seit meinen letzten Beiträgen bei t3n, bei LVQ.de und hier im Blog im November habe ich die Plattform intensiv getestet und genutzt. Siehe da: Mir als Social Media Poweruser macht Yelp sogar zwischenzeitlich Spaß.

Mein Fazit ist: Wer viel Zeit in sozialen Netzen verbringen will, für den ist Yelp vielleicht eine tolle Community. Aber ein Bewertungsportal, wie Qype es war, ist es eben eher nicht!

Die amerikanische Plattform taugt nicht für Gelegenheitsbewerter. Sie funktioniert daher nicht für Unternehmen, deren Kunden sich selten im Social Web rumtreiben. Und sie eignet sich nicht für Firmen, deren Kunden nur einmal oder selten aufschlagen wie Bildungseinrichtungen, Coaches, Immobilienmakler, Arztpraxen etc.

In diesem Artikel gibt’s jetzt hier noch einmal eine Zusammenfassung der letzten Ereignisse von mir, bevor ich das Thema vorerst ad acta lege.

Reset: Zurück zum Start, LVQ!

Wir erinnern uns: Yelp hatte die deutsche Plattform Qype übernommen und eine – sagen wir mal suboptimale – Migration der Daten hingezaubert, was zur verzerrten Darstellung von Unternehmensprofilen und viel Ärger führte. Dies hatte jüngst auch Yelp-CEO in einem t3n-Interview eingestanden, indem die Inkompatibilität von Qype und Yelp bestätigte.

Wir waren ursprünglich Weiterlesen

Social Media Manager. Profi durch Weiterbildung?

Neuer Job Social Media Manager IHK

Social Media Manager – neuer Job in diesem neuland!

Was muss eigentlich ein Social Media Profi können? Diese Frage hab ich einfach mal ins Netz gerufen und bekam interessante Antworten, die zur „Liste der Qualitäten von Social Media Profis“ in diesem Beitrag geführt haben. Vorweg genommene Antwort: Ein Zertifikat, zum Beispiel als Social Media Manager IHK, und das damit erworbene Wissen ist zwar Weiterlesen

AbgeYelpt! 3 Tipps, wie Sie Yelp bewerten können

Danger Yelp Qype

Yelp vs. Qype: Social Media können manchmal gefährlich sein.

Seit dem Zusammenschmelzen der Bewertungsportale Qype und Yelp unter dem Namen des amerikanischen Parts häufen sich die Berichte über Ungereimtheiten.

Deklassierte Unternehmen im Internet beklagen, dass nur die negativen Bewertungen in der Bewertungsplattform übernommen wurden und die positiven durch den von Yelp sogenannten Filter zensiert wurden. Auch die LVQ, das Unternehmen für das ich tätig bin, ist davon betroffen.

Ehemalige Qype-Nutzer beklagen sich, dass ihre Mühe von viele Qype-Bewertungen jetzt zum großen Teil im Filter des Portals hängengeblieben ist.

Gefilterte Bewertungen zählen nicht für die Gesamtbewertung eines Ortes, was zu stark verzerrten Ergebnissen führt.

Unzufriedenheit mit Yelp vieler Orten

Viele Unternehmen sind besorgt bis entsetzt über ihre Deklassierung. Viele User sind genervt über die Bevormundung. Anfragen und Kritik werden momentan Weiterlesen

Gastbeiträge schreiben: Kaffee auswärts. Inkl. 8 Tipps.

Woanders schmeckts oft besser: Kaffee auswärts.

Woanders schmeckts oft besser: Kaffee auswärts.

Update 25.01.2016:

Mittlerweile haben sich unter anderem zwei Plattformen etabliert, auf denen man prächtig Beiträge schreiben kann, wenn man ein eigenes Blog meidet: Medium und LinkedIn-Pulse. Tipp 7 und 8 habe ich unten entsprechend ergänzt.

Originalbeitrag:

Gastbeiträge schrieb ich bereits, als dieses Blog noch nicht existierte. So konnte zum Beispiel ich im Blog von Maren Martschenko meine Idee von „Systematisch Kaffeetrinken“ bereits skizzieren, bevor ich einen eigenen Webspace hatte. Außerdem schrieb ich über Weiterbildungschancen für Ältere, über den Zusammenhang von Expertise und Erfahrung und ich hatte die Ehre im Blog von Svenja Hofert zum Thema Bildungsburger interviewt zu werden.

Spätestens als Kerstin Hoffmann mir im Zusammenhang mit ihrem Buch „Prinzip Kostenlos“ empfahl, mich nicht in Gastbeiträgen zu verzetteln – man würde den Lars Hahn im Web dann nur unscharf erkennen – war der Entschluss zu diesem Blog gefasst.

Gründe für Gastbeiträge

Obwohl Systematisch Kaffeetrinken am Start ist, mach ich bisweilen Gastbeiträge und ähnliche Dinge von außerhalb dieses Blogs. Allerdings nur noch als Zusatz, nicht als Kern meiner Webaktivitäten. Welche Gründe kann man für das Schreiben von Gastbeiträgen haben?

Instawalk Ruhr. Instagram ist Social Media just for fun!

… Instwalk Ruhr bei der Arbeit

Update, 2019:

Die Instawalks werden ab September 2019 von Bettina und Michael weitergemacht. Nähere Infos in der Facebook-Gruppe InstaWalk Ruhr und unten im Beitrag.

Originalbeitrag:

Mein Steckenpferd unter den Social Media Plattformen ist Instagram, was sich mittlerweile rumgesprochen haben dürfte.

Überall dort, wo ich mich privat oder beruflich bewege, knipse ich fast unentwegt. Schappschüsse, kunstvolle Aufnahmen von bekannten Objekten oder mein obligatorisches „Foto des Tages“. Was mir grad vor’s „Objektiv“ kommt. Bisweilen ganz zur Verwunderung oder zum Unverständnis meiner Umgebung. Anschließend werden die besten Bilder ausgewählt, „schön gemacht“ und gleich auf Instagram gepostet.

Instagram ist ein Fotoportal, das anfänglich nur auf dem iPhone, später auch auf anderen Smartphones funktioniert. Das Prinzip ist einfach: Eigene Fotos werden gepostet d.h. veröffentlich. Die Fotos anderer Nutzer werden geliked oder hier genauer: geherzt. Der Fokus liegt ganz auf Weiterlesen