Springe zum Inhalt

6

Sein lassen - Tun - Fusslahm
... Fußlahm? Einfach mal sein lassen ...

Manchmal ist es am besten, es sein zu lassen. Aufzuhören mit Kraft und Energie zu kämpfen. Körperlich wie mental. Anzuerkennen, wenn Schluss ist.

Das ist befreiend und bietet Chancen für Neues. 'Geht eine Tür zu, öffnet sich eine neue. Ganz gleich ob im geschäftlichen Kontext, in Sachen Karriere oder privat.

Ich hatte da kürzlich auch so 'ne Sache:

Bekanntermaßen joggt der Lars Hahn viel und gerne. Für die körperliche Fitness. Für den mentalen Ausgleich. Die Natur genießend. Die Gedanken sortierend. Bei Wind und Wetter. Laufen als substantieller Bestandteil des Alltags.

Nun gibt es aber bisweilen Hindernisse, die mich daran hindern zu joggen. Besonders lästig sind die sporatisch auftretenden Erkältungen, während derer ich - zur Last meines Umfeldes - stets nörgelnd ausharre, bis das Laufen wieder geht.

So auch kürzlich zum Jahreswechsel bei der obligatorischen Neujahrs-Erkältung.

Und dann noch das: Gerade wieder fit genug, landete ich doch tatsächlich bei einem meiner ersten Läufe auf allen Vieren. Das Resultat: Bänder gedehnt. Fuß außer Betrieb.

Und das im Spätwinter! Wo ich doch trainieren wollte für einen langen Lauf. Naja, zwei Wochen. Dachte ich. Eigentlich. Der Arzt so: "Mindestens 8 Wochen Pause".

"Schluck!"

Kannste nix machen. "Nützt ja nix", würde meine Oma sagen.

Also fasse ich den Entschluss, der dem Läufer in mir schwerfällt:

"Ich lasse die Sportpläne sein!"

Aufgeben und verlieren

Kennen Sie das?

Sie kämpfen, Sie geben alles, Sie machen und tun, Sie verausgaben sich, Sie stemmen sich stur oder verzweifelt gegen ...weiterlesen "Krisen & Niederlagen: Lassen Sie es EINFACH sein! #TUN Teil 5"

1

Kritik ohne Zynismus Kritikprofis
... Kritik ohne Kritikbömbchen: No Spitting!

Ich bin Kritikprofi!

Genauer: Ich habe immer einen Kritikprofi bei mir.

Und über den werden Sie in diesem Beitrag lesen.

Nicht so wie Sie jetzt vielleicht denken: Dass Lars Hahn als Bildungsmanager, Karriereberater und Chef ganz ordentlich mit Kritik von Kunden, Mitarbeitern und anderen geschäftlichen Zeitgenossen umgehen kann.

Kann ich.

Meistens.

Aber das meine ich diesmal nicht, wenn ich davon schreibe, dass ich Kritikprofi bin.

Ich werde Ihnen hier auch keine Tipps geben, wie Sie mit der Kritik anderer Leute im Netz und offline professionell umgehen können. Denn dafür wurde in letzter Zeit auch schon viel Lesenswertes im Rahmen der Blogparade #Kritikprofis von PR-Doktor Kerstin Hoffmann geschrieben. Stöbern Sie also für den professionellen Umgang mit Kritik anderer in den Beiträgen dort.

Aber Halt!

Bleiben Sie hier!

Denn ich werde über den mehr oder weniger professionellen Umgang mit einem der hartnäckigsten Kritiker überhaupt schreiben. Nennen wir ihn der Einfachheit halber Lars Hahn. Ich schreibe jetzt über den Kritikprofi in mir. Da kenne ...weiterlesen "Stopp die Kritikbömbchen! 5 Wege, den inneren Kritikprofi zu besänftigen"

1

Work Life Balance
Mailied

Aus aktuellem Anlass geht's hier heute mal um was völlig anderes.

Denn bisweilen vergess ich vor lauter Recruiting, Karriere, XING, Weiterbildung, Social Media und Neuer Arbeitswelt das, auf was es eben auch ankommt im Leben.

In meinem und bestimmt auch in Ihrem, oder?!

Die persönliche Work Life Balance

Da hilft es für's persönliche Gleichgewicht, hinaus zu gehen und die Natur genießen, im wahrsten Sinne des Wortes mal komplett abzuschalten. Sie brauchen es nur zu tun.
Oder Sie lesen ein Gedicht.
Oder Sie tun beides.

Ich schenk Ihnen zum Wochenende bei schönem Wetter ein Gedicht:

Mailied (1771)

Wie herrlich leuchtet
Mir die Natur!
Wie glänzt die Sonne!
Wie lacht die Flur!

Es dringen Blüten
Aus jedem Zweig
Und tausend ...weiterlesen "Mailied. Goethe für Ihre Work Life Balance. #NewWork"

24

... Instwalk Ruhr bei der Arbeit

Update, 17.09.2017:

Der letzte Instawalk ging in die Grüne Hauptstadt Europas. Wir erkundeten mit der Naturlinie 105, wie grün Essen wirklich ist. Nähere Infos in der Facebook-Gruppe InstaWalk Ruhr und unten im Beitrag in der Galerie aller Instawalks Ruhr.

Originalbeitrag:

Mein Steckenpferd unter den Social Media Plattformen ist Instagram, was sich mittlerweile rumgesprochen haben dürfte.

Überall dort, wo ich mich privat oder beruflich bewege, knipse ich fast unentwegt. Schappschüsse, kunstvolle Aufnahmen von bekannten Objekten oder mein obligatorisches "Foto des Tages". Was mir grad vor’s „Objektiv“ kommt. Bisweilen ganz zur Verwunderung oder zum Unverständnis meiner Umgebung. Anschließend werden die besten Bilder ausgewählt, „schön gemacht“ und gleich auf Instagram gepostet.

Instagram ist ein Fotoportal, das anfänglich nur auf dem iPhone, später auch auf anderen Smartphones funktioniert. Das Prinzip ist einfach: Eigene Fotos werden gepostet d.h. veröffentlich. Die Fotos anderer Nutzer werden geliked oder hier genauer: geherzt. Der Fokus liegt ganz auf ...weiterlesen "Instawalk Ruhr. Instagram ist Social Media just for fun!"

9

Eine gewisse Reife gehört dazu, wenn's um BewusstSein geht.
Eine gewisse Reife gehört dazu, wenn's um BewusstSein geht.

„Bist Du noch voll bei Bewusstsein?“

In der Regel hatte diese Frage ein Zusammenzucken zur Folge. Mit ihr ertappte mein alter Lateinlehrer – und er war wirklich von der alterwürdigen Sorte – diejenigen, die dem Unterricht nicht mehr folgen (konnten). Zugespitzt schwang immer auch was von „Bist Du noch ganz dicht?“ mit. Die Frage blieb über lange Jahre die gleiche, nur das „Du“ wich irgendwann dem „Sie“.

Gemeint hatte der Lehrer so viel wie: „Sind sie noch ganz wach?“, „Befindest Du Dich mit allen Sinnen in der Gegenwart?“, „Bist Du bei der Sache?“.

  • Bewusst bei nur einer Sache sein?
  • Bewusstsein im Business?
  • Bewusstes Kaffeetrinken gar?

Michael Rajiv Shah lädt ein zum ...weiterlesen "Sind Sie noch bei Bewusstsein? Wie Bewusstheit bei Business und Karriere nutzt."

23

Wenn Sportler was TUN, geht's oft aufwärts.
Wenn Sportler was TUN, geht's oft aufwärts.

Was haben berufliche Ziele mit einem Marathon zu tun? Es geht bei Beidem darum, ein großes Projekt zu realisieren, etwas zu schaffen, was eine große Aufgabe darstellt. Ein (Halb-)Marathon ist das allemal. Aber auch die meisten Ziele für Karriere und berufliche Entwicklung haben etwas Großes an sich.

Kürzlich lief ich selbst meinen ersten Halbmarathon. Endlich! Der Ruhrmarathon startete nach vier Jahren Pause und ich war dabei.

Was aber vorher alles geschehen war:

„Ach eigentlich könnte ich doch… mal ... Halb-/Marathon laufen. ... Irgendwann.“

Ich hatte das schon lange vor, aber immer wieder beiseite geschoben. Einige Hindernisse standen im Weg, die ich dort selbst platziert hatte:

„Das kostet viel zu viel Zeit, dafür zu trainieren.“
„Es besteht durchaus das Risiko, dass ich da abschmiere, so bei Kilometer 18.“
„Das ist eigentlich den Aufwand gar nicht wert.“
„Ich könnte so viel anderes tun in der Zeit.“

Ehrlich gestanden: Ich hatte so viele Gründe, es nicht ...weiterlesen "TUN! Die Umsetzung Ihres persönlichen oder beruflichen Projekts."

  • Mein Renner diese Woche war das Periodensystem der WordPress-Plugins. Es ist einfach grandios, wie man mit einer einfachen Visualisierung eine Top 100 noch einmal um einiges schicker machen kann. Spannend war zu sehen, wie diese Idee begeistert. Ich konnte's direkt an den Retweets und Favs bei Twitter sehen.

Indem Sie diese Webseite besuchen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. weitere Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Schließen