Springe zum Inhalt

1

Lichterkette 2.0 Wo Hass ist entsteht nichts"Hass spaltet nur und führt im schlimmsten Fall zu solchen schrecklichen und sinnlosen Taten. …
So etwas sollte sich nie mehr wiederholen.“

Fadime und Bekir Genç, Eltern von 1993 ermordeten Solinger Mädchen.

 

Ho, Ho, Ho, Ho!

Weihnachtsgrüße allenthalben. Ganz gleich ob Sie Santa Claus oder das Christkind favorisieren – oder gar dem ganzen Jahresendtreiben entfliehen wollen:

Die Weihnachtszeit bietet jedem Zeit, inne zu halten und sich zu besinnen. So auch mir. Eigentlich wollte ich nur ein paar Tipps für den Jahresrückblick schreiben. Waren auch schon fertig. Lass ich mal so stehen. Aber lesen Sie unbedingt den zweiten Abschnitt, denn ich wünsche mir was für 2015. Dass wir alle ein wenig zur Besinnung kommen. ...weiterlesen "Wunschzettel für 2015: Besinnung, Toleranz und Lichterkette 2.0"

1

Ostfriesland - Arbeiten wo andere Urlaub machen
Ostfriesland - Arbeiten, wo andere Urlaub machen!

Seit Jahren hängt bei mir Baltrum an der Wand und fragt, ob ich reif sei für die Insel.

Einige Wochen meiner Jugend verbrachte ich im Haus auf der Spitze der Insel. Blickte hinüber übers Gatt nach Norderney aufs Wrack. Erinnerungen an die ostfriesische Jugend …

Und heute hängt das Plakat der Agentur für Arbeit als Trophäe in meinem Büro. Bei einem meiner Besuche in einer Münsterländer Arbeitsagentur sah ich dieses Plakat, verliebte mich darin und musste es einfach haben.

Der Leiter dieser Arbeitsagentur hatte – natürlich beim Kaffeetrinken – ein Einsehen mit meinem dringenden Begehren und überließ es mir.

Nun hängt es hier!

Arbeiten, wo andere Urlaub machen

Das Plakat wirbt für die sommerliche „Saisonbeschäftigung an der Nordsee“. In ...weiterlesen "Arbeiten, wo andere Urlaub machen! Unnütz und unbezahlbar! #Blogparade"

1

Work Life Balance
Mailied

Aus aktuellem Anlass geht's hier heute mal um was völlig anderes.

Denn bisweilen vergess ich vor lauter Recruiting, Karriere, XING, Weiterbildung, Social Media und Neuer Arbeitswelt das, auf was es eben auch ankommt im Leben.

In meinem und bestimmt auch in Ihrem, oder?!

Die persönliche Work Life Balance

Da hilft es für's persönliche Gleichgewicht, hinaus zu gehen und die Natur genießen, im wahrsten Sinne des Wortes mal komplett abzuschalten. Sie brauchen es nur zu tun.
Oder Sie lesen ein Gedicht.
Oder Sie tun beides.

Ich schenk Ihnen zum Wochenende bei schönem Wetter ein Gedicht:

Mailied (1771)

Wie herrlich leuchtet
Mir die Natur!
Wie glänzt die Sonne!
Wie lacht die Flur!

Es dringen Blüten
Aus jedem Zweig
Und tausend ...weiterlesen "Mailied. Goethe für Ihre Work Life Balance. #NewWork"

5

Qype ist jetzt Yelp
Das war's also mit Yelp statt Qype!

Yelp hat die Übernahme von Qype deutlich verbaselt. Darüber herrscht weitgehend Einigkeit im Netz und traditionellen Medien.

Seit meinen letzten Beiträgen bei t3n, bei LVQ.de und hier im Blog im November habe ich die Plattform intensiv getestet und genutzt. Siehe da: Mir als Social Media Poweruser macht Yelp sogar zwischenzeitlich Spaß.

Mein Fazit ist: Wer viel Zeit in sozialen Netzen verbringen will, für den ist Yelp vielleicht eine tolle Community. Aber ein Bewertungsportal, wie Qype es war, ist es eben eher nicht!

Die amerikanische Plattform taugt nicht für Gelegenheitsbewerter. Sie funktioniert daher nicht für Unternehmen, deren Kunden sich selten im Social Web rumtreiben. Und sie eignet sich nicht für Firmen, deren Kunden nur einmal oder selten aufschlagen wie Bildungseinrichtungen, Coaches, Immobilienmakler, Arztpraxen etc.

In diesem Artikel gibt's jetzt hier noch einmal eine Zusammenfassung der letzten Ereignisse von mir, bevor ich das Thema vorerst ad acta lege.

Reset: Zurück zum Start, LVQ!

Wir erinnern uns: Yelp hatte die deutsche Plattform Qype übernommen und eine - sagen wir mal suboptimale - Migration der Daten hingezaubert, was zur verzerrten Darstellung von Unternehmensprofilen und viel Ärger führte. Dies hatte jüngst auch Yelp-CEO in einem t3n-Interview eingestanden, indem die Inkompatibilität von Qype und Yelp bestätigte.

Wir waren ursprünglich ...weiterlesen "Yelp vs. Qype: Resümee des misslungenen Starts von Yelp"

2

Lars Hahn Lieblings-Kaffeetasse
Mit Lieblingskaffeetasse geht das Netzwerken noch leichter!

Viele geschäftliche Beziehungen pflege ich beim Kaffeetrinken. Im netten zwanglosen Gespräch beim frisch gebrühten Heißgetränk lässt sich so manche Idee gemeinsam aushecken. Netzwerken auf Business-Konferenzen oder Cocktailparties ist oftmals eine steife Veranstaltung, bis ein Kaffee ins Spiel kommt. Fachsimpelt es sich nicht gleich viel entspannter mit der Kaffeetasse in der Hand?

Stefan Evertz wollte wissen, wie die Lieblingstassen seiner Mitmenschen aussehen und rief zu einer Blogparade dazu auf. Da hab ich mir doch glatt gedacht: Schreib ich doch einen netten Beitrag zum Kaffeetrinken nebst Lieblingskaffeetasse.

Kaffeetrinken: Netzwerken unterwegs

Erst der Kaffee macht geschäftliche Verabredungen auswärts so richtig heimelig. Trifft man endlich die über soziale Netzwerke schon lange bekannten Kolleginnen und Kollegen auf der Messe Zukunft Personal, dann wird natürlich das persönliche Treffen mit einem Kaffee gebührlich gefeiert. Auch die republica, das Familientreffen der Netzgemeinde, wird durch gemeinsames Kaffeeschlürfen erst richtig familiär.

Kaffeetrinken ist ein soziales Event. Ganz gleich ob ...weiterlesen "Netzwerken mit Erfolgstasse. #Blogparade"

9

Weihnachtsmann bei SystematischKaffeetrinken
Weihnachtsmann im Bausatz. Bitte vergrößern und ausschneiden!

UPDATE: Im Oktober und November greifen täglich viele auf diesen Artikel zu.

Bestimmt sind Sie auf der Suche nach Tipps für die Weihnachstvorbereitung im Geschäft oder privat?! Deshalb gibt jetzt hier auch ein paar nette Links mit Tipps für die Weihnachtsvorbereitung:

Hier der Originalartikel:

Das erste Jahr mit Systematisch Kaffeetrinken geht zuende. Deshalb auf diesem Weg meine Weihnachtsgrüße: Schöne Feiertage und einen guten Start für 2014!

55 Beiträge, fast 500 Kommentare, ganz viele Likes, Retweets und anderelei Aktivitäten zu den Artikeln. Vielen Dank liebe Leserinnen und Leser für Ihr großes Interesse und die rege Teilhabe!

Was als Experiment begonnen hatte, macht mir mehr und mehr ...weiterlesen "Weihnachtsgrüße: Schöne Feiertage!"

9

Auswärts schreiben - BloCKparade
Bei Schreibblockade: Auswärts schreiben!

„Anderswo schmeckts immer besser.“ Binsenweisheit

Kennen Sie das?

Sie brüten stundenlang über einem Text, den Sie morgen früh noch abliefern müssen. Da ist es ganz gleich, ob das der Bericht für die Geschäftsfühung, die Bewerbung für den Traumjob oder der Gastbeitrag für das renommierte Fachblog ist.

Es nützt nichts!

Alle kreativen Leitungen scheinen verstopft. Außerdem: Ständig wird man abgelenkt! Obwohl das Telefon doch abgestellt ist, die Mails bewusst ignoriert werden, das Schreibambiente gezielt auf Business gestellt wurde.

Akute Schreibblockade!

Es klappt nicht!

Alles andere kommt Ihnen in den Sinn, aber nicht Ihr eigentliches Thema.

Zu Ihrem Thema fällt Ihnen jetzt gar nichts ein, außer ein paar stümperhafter Schnipsel, die keinen Sinn machen. Schweißnasse Stirn, Adrenalin-Anstieg, panikähnliche Symptome?

Stopp!

Wenn so was passiert: Gehen sie doch ...weiterlesen "Schreibblockade? Auswärts schreiben! #BloCKparade"

39

Danger Yelp Qype
Yelp vs. Qype: Social Media können manchmal gefährlich sein.

Seit dem Zusammenschmelzen der Bewertungsportale Qype und Yelp unter dem Namen des amerikanischen Parts häufen sich die Berichte über Ungereimtheiten.

Deklassierte Unternehmen im Internet beklagen, dass nur die negativen Bewertungen in der Bewertungsplattform übernommen wurden und die positiven durch den von Yelp sogenannten Filter zensiert wurden. Auch die LVQ, das Unternehmen für das ich tätig bin, ist davon betroffen.

Ehemalige Qype-Nutzer beklagen sich, dass ihre Mühe von viele Qype-Bewertungen jetzt zum großen Teil im Filter des Portals hängengeblieben ist.

Gefilterte Bewertungen zählen nicht für die Gesamtbewertung eines Ortes, was zu stark verzerrten Ergebnissen führt.

Unzufriedenheit mit Yelp vieler Orten

Viele Unternehmen sind besorgt bis entsetzt über ihre Deklassierung. Viele User sind genervt über die Bevormundung. Anfragen und Kritik werden momentan ...weiterlesen "AbgeYelpt! 3 Tipps, wie Sie Yelp bewerten können"

1

Duraclip Bewerbungsmappe
Als die Duraclip noch der Standard für die Bewerbungsmappe war...

Disketten, Telefonzellen, Raider, der Brockhaus und die Musikcassette. Museumsheld Sebastian Hartmann beleuchtet das Phänomen des Verschwindens von Alltagsgegenständen in seinem Beitrag „Dinge, die aus unserem Alltag verschwinden“. Damit ruft auf, sich mit einem Beitrag zum Thema an einer Blogparade zu beteiligen. Ich bin darum mal in die Mottenkiste der Geschichte der Bewerbung gekrabbelt und hab meine Duraclip-Mappe wieder rausgeholt:

1990 war’s. Der Deutsche Verkehrssicherheitsrat wollte mich gerne als Praktikant haben. Welche Ehre! Zumindest, wenn ich mich standesgemäß bewerben täte. Das war nun wirklich Neuland. Eine schriftliche Bewerbungsmappe hatte ich noch nie verfasst. War ich doch bis dahin immer fast ohne Papiere in meine Jobs hineingeraten.

Also:

  • Gut musste sie sein.
  • Besonders gut.
  • Extrem professionell!

Meine erste Duraclip-Bewerbung

„Pst. Es gibt da diese Duraclip-Mappen. Die sind jetzt absoluter Geheim-Trend für Bewerbungen.“

Gesagt, getan! Kaufte ich mir, wie mir geheißen, eine Duraclip-Klemm-Mappe für sage und schreibe 2,39 Mark! Gepfeffert gegenüber den herkömmlichen Kunststoffschnellhefter von Herlitz für 59 Pfennig. Bewerbungsmappe deluxe!

So begann bei mir ...weiterlesen "Duraclip. Der heiße Tipp für die Bewerbungsmappe #DAILYVANISH"

6

Dor is miene Heimat ...
Dor is miene Heimat ...

„Heimat ist da, wo Dein Herz ist.“

Ursprünglich komme ich aus einer Gegend, in der die Menschen als sehr heimatverbunden gelten, ja als verwurzelt mit der Scholle. Weiter Horizont, weites Land, viel Grün, viel Wasser und viel Wetter. Das macht sich dann auch im Lied der Ostfriesen, dem Nordseewellenlied bemerkbar. Dort heißt es

„Wo de Nordseewellen trecken an de Strand, Wor de geelen Blöme bleuhn int gröne Land, Wor de Möwen schrieen gell int Stormgebrus, Dor is mine Heimat, dor bün ick to Hus.“

Da ist meine Heimat, da bin ich zu Haus. Geht mir immer noch so, wenn ich in Ostfriesland zu Besuch bin …

Heimat 2.0

Seit über 20 Jahren lebe ich nun „anne Ruhr“. Und das Ruhrgebiet ist etwas, bei dem viele Außenstehende sicher eher nicht an den Begriff „Heimat“ denken. Ich zuerst auch nicht.

Bin ich doch der Karriere ...weiterlesen "Karriere und Heimat – Mobilsein oder Bleiben"

Indem Sie diese Webseite besuchen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. weitere Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Schließen