Springe zum Inhalt

5

1996. HTML mit GIF. Handarbeit ohne Webdesign.
1996. HTML mit GIF. Handarbeit ohne Webdesign.

 

„Herzlichen Glückwunsch! Wir werden Ihre Webseite als Referenz für innovative Projekte in der Rubrik Bildung auf unsere Hauptseite nehmen“ sagte mir Lycos eines Tages per Mail.

„Ist klar“, dachte ich. Student. Linkliste. Ein wenig Fachsimpelei. So ging das. Als noch wenig los war im Internet.

Niedliche Unbekümmertheit im Web 1.0.

1996 startete ich mein erstes Webprojekt. Mein Werkzeug hieß HTML-Editor. Und das war der dann auch: Ein Editor für HTML-Sprache. Mehr gab’s nicht. Zumindest für mich. Webdesign war

...weiterlesen "Anno 1996: Mein erstes Webprojekt oder prähistorisches Bloggen"

Es sind Osterferien. Weniger morgendlicher Verkehr auf den Straßen (Stau-Twittern fällt flach), auch weniger Traffic im Internet. Dennoch habe ich auch diese Woche wieder einige Highlights im Web gefunden:

  • Bereits letzten Freitag inspirierte MiSha Shah mit seinem Vergleich von Social Media und Tanzen: „Die Geschwindigkeit des Tanzes wird seit dem Aufkommen von “Techno” in B.P.M. (Beats per Minutes) gemessen. Ein langsamer Walzer hat ca. 30 BPM, Unsere Blaue Donau ca. 60 BPM, Rock Musik hat zwischen 90-120 BPM, House startet bei 120 BPM, Techno bei 135 BPM und Drum&Bass bei 155. Die Verkraftbarkeit permanenter Veränderungen in Social Media kann sehr vom individuellen BPM Rhythmus abhängig sein.“

http://www.networkfinder.cc/netzwirkung/speed-of-change-in-social-media/

  • Mein Renner diese Woche war das Periodensystem der WordPress-Plugins. Es ist einfach grandios, wie man mit einer einfachen Visualisierung eine Top 100 noch einmal um einiges schicker machen kann. Spannend war zu sehen, wie diese Idee begeistert. Ich konnte's direkt an den Retweets und Favs bei Twitter sehen.

  • Die Woche begann bereits mit dem Highlight am vergangenen Wochenende, dem BarCampRuhr6 im Unperfekthaus Essen. Dort trafen sich 180 Internetbegeisterte, Tekkies, Social Media-Fans und andere Gleichgesinnte, um sich fachlich und kreativ auszutauschen und um sich endlich (wieder) mal offline zu treffen. Die Berichte zum BarCampRuhr6 sind lesenswert, u.a. von BarCamp-Organisator Stefan Evertz, Punktefrau Christine Heller. Natürlich gibt es auch etwas von der LVQ und von mir. Eine gute Übersicht aller Berichte findet sich unter:

http://www.bcruhr.de/networks/wiki/index.Berichte

Indem Sie diese Webseite besuchen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. weitere Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Schließen