Karriere-SEO. Persönliche Suchmaschinenoptimierung

Karriere-SEO-Gefunden werden

Damit Sie bei Google gefunden werden: Karriere-SEO

Jetzt ist es so weit! Frau B. muss raus. Im alten Job ist das Ende der Fahnenstange erreicht. Und das Ende der Geduld: Statt dass sie selber die freie Stelle als Abteilungsleiterin bekommt, hat man ihr wieder jemanden vorgesetzt.

Es reicht! Frau B. muss JETZT den Job wechseln. Und zwar schleunigst.

Aber wie? Hat sie doch im Job ihre Kontakte schleifen lassen. Eigentlich hat sie gar kein richtiges Netzwerk. Glaubt sie.

So wie Frau B. geht es vielen Menschen. Der Job muss gewechselt werden. Freiwillig oder unfreiwillig. Und dann steht man unvorbereitet da.

Arbeitsplatzwechsel mit Bewerbung?

Etwa 3,4 Prozent aller Beschäftigten wechseln nach einer Untersuchung des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) jährlich den Job, das sind immerhin mehr als eine Million. Rechnet man diejenigen dazu, die sich innerhalb von Unternehmen beruflich bewegen, dürfte das ein hohes vielfaches sein. Freiwilligkeit und Unfreiwilligkeit halten sich dabei übrigens fast die Waage. Wobei stets die Frage ist, was denn wirklich ein freiwilliger Arbeitsplatzwechsel ist. Irgendwann ist jeder mal dran.

Viele greifen beim anstehenden Jobwechsel reflexartig Weiterlesen

Arbeitsmarkt für Akademiker. Statistik, Stellenmarkt und … Kaffeetrinken! #Karriere

Finde den neuen JobQuereinsteiger haben’s schwer!

Eine berufliche Neuorientierung oder Umorientierung scheint auch für berufserfahrene Akademiker oft ein schwieriges Unterfangen zu sein.

  • “Wie tickt der Arbeitsmarkt?”
  • “Welcher Beruf hat Chancen?”
  • “In welche Richtung soll ich gehen?
  • “Lohnt sich eine Weiterbildung?”
  • “Wenn ja, welche?”

Das sind einige Fragen, mit deren Antworten schon erfahrene Praktiker ihre Mühe haben. Wie ungleich schwieriger ist die Situation dann für Hochschulabsolventen oder Abiturienten, die manchmal kaum eine Einschätzung der beruflichen Praxis haben.

Wer quereinsteigen will, einen neuen Job sucht oder sich beruflich orientieren will, kann durchaus selbständig drei Stufen gehen:

  1. Stufe 1: Arbeitsmarkt in Zahlen und Statistiken auswerten
  2. Stufe 2: Stellenmarkt – Marktforschung in Job- und Stellenbörsen
  3. Stufe 3: IHR persönlicher Stellenmarkt – Systematisch Kaffeetrinken

Vorneweg: Wer sich mit „dem“ Arbeitsmarkt länger auseinandersetzt, erlebt zwei Überraschungen Weiterlesen

Systematisierung des Zufalls: Blog-Content geschenkt, gratis, kostenlos. TUN III

Systematisierung des Zufalls - KaffeeDie „richtigen“ Inhalte zählen!

Content!

Das ist bei klassischen Medien so. Das gilt aber auch, falls Sie bloggen oder anderweitig öffentlich Texte schreiben. Ganz gleich, ob als Corporate Blog, als Karriereblog, als Marketingblog oder als „Freizeit“-Blog – der Erfolg hängt direkt von dauerhaft „guten“ zielgruppengerechten  Inhalten und deren Aufbereitung ab. Oft ist die Frage eher, wie man an den richtigen Content kommt. Blog-Content-Planung kommt dabei landläufig eine große Bedeutung zu. Bisweilen allerdings kommen die richtig schönen Themen „out oft the blue“. Geschenke des Himmels gewissermaßen.

Content mit Strategie

Ja. Wir haben einen Redaktionsplan im Corporate-Blog. Und ja, selbst bei meinem „Freizeit“-Blog gibt’s einen groben Themenplan. An den halte ich mich sogar manchmal.

Also: Content-Strategie? Ham wer!

Und doch: Manchmal beschleicht Weiterlesen

Handys aus! NRW und die digitale Arbeitswelt.

NRW und Digitale Arbeitswelt

NRW – Mitten in Europa und doch abgehängt?

Kennen Sie das?

Da startet die erstklassige Konferenz mit hochrangigen Rednern. Die Moderatorin sagt: „Schalten Sie jetzt bitte Ihre Handys aus. Seien Sie mit Ihrer ganzen Aufmerksamkeit hier drinnen.“

Kennen Sie?

Ich auch!

Konferenz zur Zukunft der Arbeit in NRW

Ich hab das gerade erlebt auf DER Auftaktkonferenz des Landes Nordrhein Westfalen zum Europäischen Sozialfonds für die Jahre 2014 – 2020. Und war konsterniert! Digitale Arbeitswelt? Mitnichten.

Für die Nicht-Eingeweihten Weiterlesen

Lohnt sich ein Corporate Blog, Unternehmensblog? #barcampkoeln

Lohnt sich ein Blog für Unternehmen?

Lohnt sich ein Corporate Blog?

„Lohnt sich das denn? Als Unternehmen zu bloggen? Schaltet doch lieber gezielte Google-Anzeigen, das kann man doch besser messen!“

Seit wir bei der LVQ jetzt bloggen, höre ich immer wieder solche Fragen. Grund genug, diese Frage mit anderen zu diskutieren. Zum Beispiel auf einer Session beim BarCamp Köln.

Corportate Blog – Gefahr oder Risiken

Bewusst als Frage gestellt, hieß das Thema „Lohnt sich ein Corporate Blog?“. Etwa 20 Teilnehmer diskutierten durchaus kontrovers darüber. Am Ende der Diskussion sprachen sich 15 davon eindeutig dafür aus, dass sich ein Blog für Unternehmen lohnt. Thematisiert wurden aber auch Weiterlesen

Business und Karriere: 3 wirklich kostenlose Ebooks zum Download

Kurswechsel in Business und Karriere

Kurswechsel erfordert Orientierung.

“Frischer Wind für Ihre Karriere und Ihr Business!“

Unter diesem Motto und unter der Überschrift „Kurswechsel“ bloggten 40 Fachleute aus den Bereichen Betriebswirtschaft, Psychologie und Human Resources über die Themen Selbstmanagement, Business und Karriere bei Business-Netz.com. Das Ergebnis lässt sich sehen:

Ab sofort gibt es drei – wirklich kostenlose – Ebooks zu den Themen Selbstmanagement, Business und Karriere zum Download bei Amazon, iTunes und Co.

Karriere, Business, Selbstmanagement – bunter Themenkatalog

Auf Einladung von Netzwerkerin Ulla Schneider versammelten sich vor einigen Wochen renommierte Autoren und Blogger und schrieben nacheinander täglich über Themen wie Weiterlesen

Fachkräftemangel oder Bewerberkämpfe? Parallelwelten am Arbeitsmarkt

Fachkräftemangel am Arbeitsmarkt? In der Stellenbörse nicht!

Fachkräftemangel gibt es in der
Stellenbörse noch nicht.

Prolog: Dieser Artikel befasst sich mit der Frage, ob es einen Fachkräftemangel im deutschen Arbeitsmarkt gibt. Vielleicht hab ich deshalb so häufig das Wort “Nein” benutzt.

Nein!

Schon wieder wird eine akute Fachkräftemangel-Diskussion durchs Arbeitsmarkt-Dorf Deutschland getrieben! Diesmal also “Märchen Fachkräftemangel”. Zu nächtlicher Zeit flimmerte kürzlich der Arbeitsmarkt über den deutschen Bildschirm. Für alle, die damit nicht gerechnet und nächtliche Ambitionen hatten, den Beitrag live zu sehen: Im Zeitalter von Online-Mediatheken finden Sie ihn hier. Er ist sehenswert.

Märchen Fachkräftemangel

So sehenswert, dass direkt darauf Svenja Hofert, Bettina Schöbitz, Simone Janson, im MINT-Magazin und sogar der Grandmaster aller HR-Blogger Gerhard Kenk lesenswerte Beiträge zum „Märchen Fachkräftemangel“ schrieben.

Und ich so?

Nein.

Ich äußere mich diesmal nicht dazu. Hab ich doch bereits über Buzzword Vollbeschäftigung  und Weiterlesen

Lernen mit Spaß! Nutzen von BarCamps #Blogparade #ccbc14

Lernen und konferieren kann auch Spaß machen. Dafür gibt es ja BarCamps.

Wissen teilen und gemeinsam lernen: So funktioniert ein BarCamp!

Ein BarCamp ist ein innovatives Konferenzformat, bei dem keiner wirklich vorne steht und alle mitmachen können und sollen. Teure Sprecher, langweilige Vorträge und überflüssiges Powerpoint-Karaoke findet man auf BarCamps selten bis gar nicht. Denn das Konzept der Unkonferenz lässt das gar nicht zu.

Nutzen von BarCamps

Welchen Nutzen BarCamps für die Besucher haben, fragt Rouven Kasten jetzt im Rahmen einer Blogparade, die er im Vorfeld für das CallCenter Barcamp #ccbc14 Weiterlesen

Lebenslauf? Vergiss es! 10 erfolgreichere Wege für die Jobsuche!

Lebenslauf-Vorlage von XING

Google-Layout bei Lebenslauf.com

Lebenslauf?

Who am I, anyway?
Am I my resume’?
That is a picture of a person I don’t know.

(A Chorus Line)

Sabine R., immerhin studierte Biologin, hatte geschätzte Wochen damit verbracht, ihren Lebenslauf zu pimpen. Sie versuchte, es so zu deichseln, dass die elf Jahre Elternzeit gewissermaßen gar nicht vorkamen. Den Lebenslauf so zu kaschieren, dass er stromlinienförmig in den Stapel der anderen passt. „Das sind Sie doch gar nicht!“, meinte ich im Gespräch. „Stimmt“, sagte sie, „aber sonst hab ich doch gar keine Chance!“

Verbiegen für den Lebenslauf?

Lebenslauf-Strategiebücher

Na klar: Jeder, der sich auf die Jobsuche macht, braucht einen ordentlichen Lebenslauf. Denn spätestens im Gespräch mit einem Entscheider ist die gute Pdf-Datei, meistens ausgedruckt dann doch Gegenstand des Gesprächs.

Klar strukturiert sollte Weiterlesen

Arbeiten, wo andere Urlaub machen! Unnütz und unbezahlbar! #Blogparade

Ostfriesland - Arbeiten wo andere Urlaub machen

Ostfriesland – Arbeiten, wo andere Urlaub machen!

Seit Jahren hängt bei mir Baltrum an der Wand und fragt, ob ich reif sei für die Insel.

Einige Wochen meiner Jugend verbrachte ich im Haus auf der Spitze der Insel. Blickte hinüber übers Gatt nach Norderney aufs Wrack. Erinnerungen an die ostfriesische Jugend …

Und heute hängt das Plakat der Agentur für Arbeit als Trophäe in meinem Büro. Bei einem meiner Besuche in einer Münsterländer Arbeitsagentur sah ich dieses Plakat, verliebte mich darin und musste es einfach haben.

Der Leiter dieser Arbeitsagentur hatte – natürlich beim Kaffeetrinken – ein Einsehen mit meinem dringenden Begehren und überließ es mir.

Nun hängt es hier!

Arbeiten, wo andere Urlaub machen

Das Plakat wirbt für die sommerliche „Saisonbeschäftigung an der Nordsee“. In Weiterlesen